Karten für Polen und angrenzende Staaten gesucht für QV5

  • Hallo !



    Als absoluter Neuling mit QV5 und Touratec....begrüße ich erst einmal alle hier im Forum!


    Für eine Reise in das Baltikum, Rumänien, Ukraine und Polen suche ich dringend gute Karten zur 4x4 Routenkalkulation/Navigation und Trackaufzeichnung.


    Hat jemand einen Hinweis, woher man eine Übersichts- TOPO-Karte von 1:100 000 bzw. 1:200 000 für TTQV 5 beziehen kann?


    Equipment ist vorhanden: Garmin 276 CSX und Getach V100.


    Danke an alle die helfen wollen :ko:


    David

  • Hallo David,


    Osteuropa ist bezüglich aktueller digitaler Karten noch ein bißchen schwierig.


    Ordentliche Übersichtskarten in verschiedenen Maßstäben gibt es unter http://www.bsmap.de, dort kannst du die digitalen Ausgaben der entsprechenden Papierkarten aus dem World Mapping Project von Reise-Know-How als Download kaufen.


    Polen:


    Bei den Maßstäben 1:100k und 1:200k kann ich aus eigener Erfahrung für Polen die polnischen Karten von PPWK Copernicus empfehlen, die wir gescannt und in Papier dabei hatten. 1:200k gibt es als dicken Atlas mit Spiralbindung, 1:100k als Einzelblätter für Ermland und Masuren, alles in "analoger" Papierausführung, also scannen und kalibrieren, was in diesem Fall einfach ist, weil PPWK konsequent das polnische System 1992 ("Gugik 92") benutzt.


    Größere Maßstäbe gibt es iirc für Polen auf den WMS-Servern der polnischen Landesvermessung, eine WMS-Adresse habe ich aber nicht zur Hand. Außerdem geistert die alte polnische Militär-Topo 1:10k in gescannter Form durchs Netz, das sind einige Dutzend Gigabyte Material.


    Baltikum:


    Digitale Übersichtskarten auch von http://www.bsmap.de, außerdem gibt es sehr brauchbare Papierkarten von Michelin, in diesem Fall ist also auch wieder der Scanner nötig. Für Estland gibt von der estnischen Firma REGIO einen CD-Atlas, die Karten sind m.W. aber nicht QV-kompatibel. Für die beiden anderen baltischen Staaten habe ich keine Informationen.


    Weißrußland, Ukraine:


    Papierkarten z.B. über http://www.mapfox.de oder http://www.polenkarten.de, in digitaler Form sind mir bisher nur die alten russischen Militärtopos in verschiedenen Maßstäben untergekommen. Die Russen-Topos geistern auch schon lange im Netz rum, sind teilweise über 40 Jahre alt und bezüglich der Topographie nach wie vor i.O. (Berge verrutschen nur selten), aber bezüglich der Bebauung und des Verkehrsnetzes angesichts ihres Alters überholt und mit Vorsicht zu genießen. Aber manchmal gibt's auch noch nichts anderes.


    Zu Vektorkarten für den 276 kann ich dir nicht weiterhelfen.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
    Ein mittlerweile verbreitetes Problem <klick1> und der universelle Problemlöser <klick2>

  • Dobry wieczór,

    Osteuropa ist bezüglich aktueller digitaler Karten noch ein bißchen schwierig.

    das mag auf einige Länder zutreffen, auf Polen aber nicht mehr. Der Kartografische Verlag Kompass in Krakau hat z.B. ein sehr umfangreiches Angebot an Topo-Karten (meist 50K), die in verschiedenen Fassungen angeboten werden, auf Papier und in digitaler Version. Diese letzten in der Regel in mehreren Formaten, darunter auch Garmin:
    http://compass.krakow.pl/mapy-gps-garmin/
    Wenn man bei den einzelnen Karten mit der Maus über "zobacz fragment mapy" fährt, wird jeweils ein Kartenausschnitt eingeblendet.
    Ich besitze einige dieser Karten im PC-Format. Die Integration in QV ist unproblematisch.


    Wenn man keine Karten kaufen will, empfiehlt sich zunächst die Nutzung der in QV5 enthaltenen Online-Karten. Bei Yandex sind allerdings alle Namen russisch geschrieben (in der Ukraine auch ukrainisch). Das wird nicht jeder hilfreich finden.



    Gruß
    Ludger

  • Hallo Hans und Ludger,


    ich danke euch beiden für die super Infos!
    Aufgabe jetzt: die Links sichten und im Handbuch unter der Rubrik : digitalisieren und kalibrieren von Karten.....die kommenden Tage damit verbringen.


    Nochmals Danke an euch beide, und bestimmt wird dies nicht meine letzte Frage ins Forum gewesen sein.


    Grüße aus der Pfalz!


    David

  • Ganz gute Karten für die Ukraine gibts hier:


    http://maps.vlasenko.net/ukraine/


    Die 3.Karte (1:1000000) taugt gut als Übersicht, ist aber auch recht detailliert.


    Für Polen gibts auf der Webseite auch eine alte Militärkarte in 1:50.000 mit polnischer Beschriftung.
    Die Kalibrierungen von Vlasenko sind aber ziemlich ungenau, da ist sicher Nacharbeit nötig


    Es gibt für die Ukraine auch eine gute freie Garminkarte, da bin ich jetzt aber auch nicht auf dem neuesten Stand und müßte mich selbst erstmal schlau machen.


    Rumänien Militärkarte 1:100.000:
    http://www.ig-syncro16.de/foru…Pro&file=viewtopic&t=8849
    Da gab es aber immer wieder Probleme mit dem Runterladen

  • danke auch für deine Infos.
    Ich suchenun wohl die alte polnische Militär-Topo 1:10k in gescannter Form, die im Netz vorhanden sein sollte.


    Frage: muss ich dazu eine neue Anfrage stellen?


    Danke&Grüße,


    David

  • Hallo David,


    überlege dir bitte nochmal, ob du wirklich die ganze 1:10k haben willst, das sind iirc mehr als 10GB Daten, wovon du nur einen Bruchteil tatsächlich brauchen wirst. Die polnischen Karten kannst du dir alle im Online-Viewer der polnischen Landesvermessung ansehen, in der Nachbarkneipe hat der polnische User "Popej" auch die WMS-Adressen dazu verlinkt.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
    Ein mittlerweile verbreitetes Problem <klick1> und der universelle Problemlöser <klick2>

    Edited once, last by Polarlys ().

  • Ich bin nun auch auf der Suche nach Polen Topo Karten für QV. Die letzten Beiträge sind ja von 2011 - gibt es mittlerweile neue Topos?


    Vielen Dank!
    Thomas

  • Guten Abend,


    verbessert hat sich da nichts - das Angebot an topografischen Karten war auch vor einigen Jahren schon recht gut.


    Verschlechtert hat sich allerdings meiner Meinung nach der Online-Viewer von Geoportal, der seit letztem Jahr in der Version 2 läuft.
    Vorher gab es als Basis die detailreichen alten 10K, in die man nach Belieben einzoomen konnte.
    Das neue Geoportal verwendet recht dürftige GIS-Karten, die man nur wenig zoomen kann, weil sie gleich auf Orthofotos umschalten und dann auf Orthofotos mit den Katasterparzellen. Wenn man ein Grundstück erwerben will, mag das nützlich sein.


    Soweit ich sehe, gibt es die alten 10K nur noch bei Compe (ausschließlich zur Verwendung mit CGPSL) zu "kaufen". Sie werden gratis angeboten, aber das Verfahren verlangt viel Geduld - vom Speicherbedarf mal abgesehen. Eine Kachel hat etwa 300 MB. Und Polen ist recht groß.


    Abhängig von den geplanten Projekten ist es vielleicht sinnvoller, sich im umfangreichen Angebot von Compass umzusehen und Karten im gewünschten Format zu kaufen, denn die numerischen Karten kosten meist nur ca. 20 PLN. In Papier sind sie noch erheblich billiger.


    Gruß
    Ludger

    Edited once, last by Veloman ().

  • Hallo Ludger,
    der Link klappt nicht ganz, am Ende muss man noch ein "/" anhängen:
    http://compass.krakow.pl/katalog-produktow/


    Aber danke für den Hinweis auf die Seite, die ich ganz vergessen hatte.

    Grüße
    Werner


    Fenix 3, GPSMap 66s, Horizon, Aventura, Motorola One
    QVX PU, QV7 PU, TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro


    Prof. Richard S. Lindzen:
    [..] It will be remembered as the greatest mass delusion in the history of the world - that CO2, the life of plants, was considered for a time to be a deadly poison.
    Wikipedia

  • Guten Morgen Werner,


    danke für den Hinweis und Pardon für die Schlampigkeit.


    Ich habe meinen Link jetzt verbessert, so dass man gleich auf die Seite mit dem Angebot für numerische Karten (PC) gelangt.


    Bei den einzelnen Karten gibt es anklickbare Hinweise:
    - zobacz fragment mapy : zeigt einen Kartenausschnitt
    - zobacz obszar mapy : zeigt das von der Karte abgedeckte Gebiet
    Ruft man die vergrößerte Ansicht einer Karte auf, sieht man unten die lieferbaren Versionen. In der Regel sind dies Papier, PC, Trek Buddy, Garmin, manchmal auch TwoNav - mit den jeweiligen Preisen.
    Ich selbst habe einige PC-Karten. Sie lassen sich gut kalibrieren (UTM-Gitter/WGS84) und in QV integrieren.


    Gruß
    Ludger

  • Hallo Ludger,


    vielen Dank für Deine Infos!

    Quote

    Das neue Geoportal verwendet recht dürftige GIS-Karten, die man nur wenig zoomen kann, weil sie gleich auf Orthofotos umschalten und dann auf Orthofotos mit den Katasterparzellen. Wenn man ein Grundstück erwerben will, mag das nützlich sein.

    Hier ist mir auch nicht ganz klar, wie ich das in QV bekomme. Den WMS Server konnte ich nicht ausprobieren, da ich keine QV Power User Lizenz habe.


    Quote

    Soweit ich sehe, gibt es die alten 10K nur noch bei Compe (ausschließlich zur Verwendung mit CGPSL) zu "kaufen". Sie werden gratis angeboten, aber das Verfahren verlangt viel Geduld - vom Speicherbedarf mal abgesehen. Eine Kachel hat etwa 300 MB. Und Polen ist recht groß.

    Das tat ganz gut - ganz Polen brauche ich zum Glück nicht sondern nur Teile. Leider bekomme ich die RTMAP dann nicht in QV, das alte Problem.


    Quote

    Abhängig von den geplanten Projekten ist es vielleicht sinnvoller, sich im umfangreichen Angebot von Compass umzusehen und Karten im gewünschten Format zu kaufen, denn die numerischen Karten kosten meist nur ca. 20 PLN. In Papier sind sie noch erheblich billiger.

    Ich habe da in der Tat eine ganz interessante Karte entdeckt ("Okolice Augustowa i Suwałk. Wigierski Park Narodowy "). Kaufen kann man die in mehreren Formaten:

    • Als PC Grafik-Datei ("Plik graficzny PC")
    • TrekBuddy 32x480
    • TrekBuddy 480x800
    • Garmin

    Was ist für QV wohl am besten? Ich nehme an, die PC Grafik Datei ist nicht georeferenziert.


    Viele Grüße!
    Thomas

    Edited once, last by loopguru ().

  • Guten Morgen Thomas,


    bei mir zumindest funktioniert Geoportal.pl seit der Umstellung auf die neuen Karten als WMS nicht mehr - weder in QV noch in GM.
    Schau dir doch die Karten mal im Viewer an.
    Die PC-Variante der Karten bei Compass lässt dir alle Möglichkeiten. Georeferenziert sind die Karten nicht, aber das ist kein Problem, wie ich im letzten Posting schon geschrieben habe.


    Gruß
    Ludger

  • leider bekomme ich die RTMAP dann nicht in QV, das alte Problem.


    Tja, die Spanier und ihre Versprechungen ... :cursing:

    Grüße
    Werner


    Fenix 3, GPSMap 66s, Horizon, Aventura, Motorola One
    QVX PU, QV7 PU, TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro


    Prof. Richard S. Lindzen:
    [..] It will be remembered as the greatest mass delusion in the history of the world - that CO2, the life of plants, was considered for a time to be a deadly poison.
    Wikipedia

  • Hallo Werner,


    Du hast zwar recht, was die RMAPs angeht, die man zwar mit QV erzeugen, aber nicht anzeigen lassen kann. Dass Compe auf dieses Problem seit Jahren nicht reagiert, ist eine Frechheit.


    Die RTMAPs sind allerdings eine andere Baustelle. Das ist ihr Format für eigene Karten. Ich kann verstehen, dass sie die nicht gern in anderen Programmen anzeigen lassen - selbst wenn es sich, wie bei den polnischen 10K, um Gratisware handelt.


    Gruß
    Ludger

  • Hallo Ludger,
    RMAP und RTMAP haben das gleiche Format.
    Der Grund, RTMAP zu einzuführen war meiner Erinnerung nach, dass Karten dieser Endung in TwoNav nicht individuell aufgelistet werden.

    Grüße
    Werner


    Fenix 3, GPSMap 66s, Horizon, Aventura, Motorola One
    QVX PU, QV7 PU, TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro


    Prof. Richard S. Lindzen:
    [..] It will be remembered as the greatest mass delusion in the history of the world - that CO2, the life of plants, was considered for a time to be a deadly poison.
    Wikipedia

  • Hallo Thomas,


    Was ist für QV wohl am besten? Ich nehme an, die PC Grafik Datei ist nicht georeferenziert.

    spontan wäre die PC-Grafikdatei meine erste Wahl, die Garmin-kompatible Datei meine zweite Wahl, die Trekbuddy-Versionen sind für QV unbrauchbar. Was hindert dich daran, per Mail in Krakau nachzufragen, in welchem Format die PC-Grafikdatei kommt und ob sie georeferenziert ist? Wobei eine nachträgliche Georeferenzierung auch kein Problem wäre.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
    Ein mittlerweile verbreitetes Problem <klick1> und der universelle Problemlöser <klick2>

  • Hallo,


    dürftige GIS-Karten, die man nur wenig zoomen kann, weil sie gleich auf Orthofotos umschalten

    vielleicht verstehe ich die Problematik nicht, aber es läßt sich doch steuern welche Karte angezeigt wird.


    Gruß
    Horst

  • Hallo Horst,


    Du hast recht: Das kann man steuern.


    In der Standardansicht /-konfiguration schaltet die Ansicht ab 25K auf Orthofoto und Katasterdaten um. Wenn man das ändern will, muss man rechts oben das volle Menu (großes Auge) aktivieren und dann links oben über Ansicht/Sichtbarkeit der Schichten und der Websites in der sich dann öffnenden Box seine Optionen treffen.


    Will man detailliertere topografische Karten sehen, muss man "Topographische Karten (BDOT)" aktivieren und "Orthofotokarte" sowie die beiden Katasterschichte deaktivieren. die beiden anderen topografischen Karten (BDO und VMAPL2) reichen nur bis 25K.


    Wenn man - wie ich - die modernen GIS-Karten nicht mag, kann man sogar die alten 10K Karten einblenden. Dazu dient die Schicht "Scannt topografische Karten". ["Übernehmen" nicht vergessen.]
    Darauf muss man erst einmal kommen... Danke, dass du mich auf die Spur gebracht hast, Horst.


    Gruß
    Ludger