easyRoutes Kartenimport bricht ab

  • Hallo Aly,

    zB Nürnberg als Ziel von Portugal aus eingebe kann er es nicht berechnen, München dann schon wieder.

    da die Overland viel "gröbere" Daten hat, kann es sein das Du bei Nürnberg einen "weißen Fleck" erwischt hast, versetzte das Ziel bei Nürnberg mal leicht und probiere es nochmal.


    Kürzeste Route kann man nicht auswählen, weißt du warum?

    Weil Overland nur zum groben Routen über weite Entfernungen ist, könnte man auch noch kürzeste Route auswählen wäre die Datei doppelt so groß da es ein weiteres Profil sprich ein weiterer Datenbestand ist.


    Gruß

    Horst

  • Ich habe leider auf meinem Tablet nicht soviel Platz das ich die Overland da noch installiert bekomme, es sollte aber mit QVM genauso gehen wie mit QVX.

    Versuche als Ziel mal diese Koordinaten N 49,44184° O 11,06824°


    Wenn Dir die Strecke nicht gefällt kannst Du noch einen Punkt setzten dann wird anders geroutet:


    Achte darauf nicht zu viele Punkte zu setzten, es gibt da eine Obergrenze.

    Leider weiß ich nicht mehr wie hoch die war, bis zehn punkte sollte es aber keine Probleme geben.


    Gruß

    Horst

  • Hallo Horst,

    sorry dass es etwas ruhig wurde - aber wir sind wieder nach Hause gefahren und die Overland war eine super Hillfe. Ich habe sie zwar nicht mit Routing genutzt, da ich es ohnehin nicht so gerne mag, wenn man mir links und rechts ansagt, aber als Orientierung welche Route ich am Besten fahre und der Rest steht ja gut auf den Schildern.

    Zuhause angekommen musste ich mein Tablet noch einmal neu aufsetzen, d.h. ich habe leider deine Karten von Portigal verloren und auf Wetransfer sind sie auch nicht mehr.


    Die Overland hast du ja auch in den Downloads und ich habe mir noch die iberische Halbinsel Spanien Portugal und einfach einmal die D1 Deutschland geladen, dies sind doch beides Vektorkarten. Wenn ich da den Zoom Offset auf 3 stelle warte ich ewig bis die Karte geladen wird und es wird unbedienbar und stürzt auch regelmäßig ab. Nur bei Zoom Offset 1 braucht er schon ewig bis nur der Bildschirm voll geladen wird, also die weißen Ränder weg sind, wenn ich kleiner zoome.

    Ich habe QV jetzt schon mindestens 10 mal nach eingefrorenem Bildschirm neu gestartet.


    Mache ich da wieder was falsch?

    Das Gleiche ist bei Germany South M, nur bei Zoom offset 2 warte ich schon, das ging doch bei deiner Europa Karte alles super???


    Liebe Grüße

    Aly

  • Darf ich dich noch fragen, was der Layer bedeutet in der Karten Maske, "Der eingestellte Layer bestimmt, ob eine Karte als Overlay betrachtet wird und welche Karte oben liegt." ok, aber dann verstehe ich die Zahl 20 dahinter nicht.


    Herzliche Grüße


    Aly

  • Hallo Aly,


    die Portugal habe ich Dir nochmal hochgeladen:

    https://we.tl/t-bdxm1BEYgq


    Die Overland hast du ja auch in den Downloads

    Ich habe keine Overland im Angebot, aber Quovadis bietet die unter "QV OSM Routing v9" an ...



    dies sind doch beides Vektorkarten.

    Ja


    Wenn ich da den Zoom Offset auf 3 stelle warte ich ewig bis die Karte geladen wird

    Klar, das muss QVM ja auch alles erst berechnen um es rendern zu können.

    Heißt, je höher Du den Wert stellst umso mehr Details müssen im Kartenfenster dargestellt werden!


    Mache ich da wieder was falsch?

    Leider nein.

    Das ist der Hauptgrund warum ich QVM nicht aktiv nutze. ;)



    das ging doch bei deiner Europa Karte alles super???

    Du meinst die TopPlusOpen.mbtiles?

    Das ist aber eine Rasterkarte, da muss QVM nur die Kacheln (Bilder) anzeigen und nichts berechnen.


    Wie gesagt, hat alles seine Vor- und Nachteile.

    was der Layer bedeutet in der Karten Maske, "Der eingestellte Layer bestimmt, ob eine Karte als Overlay betrachtet wird und welche Karte oben liegt."

    Da weiß ich leider gerade nicht was Du meinst, kannst Du da einen Screenshot einstellen?


    Gruß

    Horst

  • Hallo Horst,

    danke für die Portugal Karte. Aber damals hattest du mir doch eine Rasterkarte gemacht, die fand ich so super.

    Mit der Overland meinte ich deine TopoPlusOpen MBtiles für Europa die du mir gemacht hast.

    Also ich finde Rasterkarten besser, auch wenn sie groß sind.


    Mit den Layer meine ich


    Layer +- 20

    Ich schreibe dir gleich noch von meinem Computer, da bin ich schneller als mit dem Tablet.

    Liebe Grüße

    Aly

  • Hier nochmal: Dieses getipse mit dem Tablet ist echt nicht effizient.

    Also was für meine Anwendung optimal wäre, da du in einer früheren Antwort einmal geschrieben hast ich soll genau sagen was ich machen will:

    Wir fahren recht viel durch die Gegend und suchen immer die kleinsten (offroad) Wege und Routen an interessante Punkte. Ideal wäre, wenn ich in eine Quelle wie OpenStreetMap gehen könnte, dort mir mein Zielgebiet aussuche, die Karten erstelle (im höchsten Detail) und dann auf mein Tablet laden kann, um damit offline zu fahren. Im Moment sind die Zielgebiete recht überschaubar in ihrer Größe, also nicht gleich ganz Kanada sondern eine griechische oder spanische Insel, o.ä.. Ich brauche kein Routing, sondern will nur wissen wo bin ich, wo komme ich hin wenn ich diese Richtung weiterfahre.


    Ich persönlich finde Rasterkarten irgendwie besser, oder es liegt an QVM wie es dort gehandelt wird.


    Jetzt hast du Rechenpower angesprochen, da habe ich nur ein Notebook mit 16 GB RAM.


    Wenn du hier einen Tip für mich hast ohne dass ich mich zu tief einarbeiten muss in die Materie wäre ich dir sehr dankbar.


    Herzliche Grüße und schöne und besinnliche Festtage.


    Aly

  • Hallo Aly,


    Aber damals hattest du mir doch eine Rasterkarte gemacht, die fand ich so super.

    Mit der Overland meinte ich deine TopoPlusOpen MBtiles für Europa die du mir gemacht hast.

    Ahh, stimmt, ich hatte Dir eine QMZ gemacht bis Zoonlevel 16

    Die QMZ ist vom Inhalt her identisch mit der TopPlusOpen.mbtiles, allerdings nur bis Level 10.

    Eine Europakarte bis Level 16 hat eine Größe im zweistelligen GB Bereich.

    Wenn Du mir sagst welches Gebiet Du genau brauchst mache ich eine neue, vielleicht überlege ich mir bestimmte Gebiete bis zum Level 16 anzubieten.


    Mit den Layer meine ich

    Da muss ich selber erst mal ausprobieren um was es geht....


    Gruß

    Horst

  • Wir fahren recht viel durch die Gegend und suchen immer die kleinsten (offroad) Wege und Routen an interessante Punkte.

    Vom offroad mal abgesehen deckt sich das mit unserem Verhalten, soweit man halt mit 3,5to ohne Allrad kommt...

    Generell mag ich Rasterkarten auch viel lieber, aber in Zoomlevel 18-20 haben Vektor-Karten für größere Gebiete doch viele Vorteile.

    Auch will ich im Urlaub nicht ständig Karten hin und her kopieren oder gar unterwegs Ausschnitte erstellen.


    Ideal wäre, wenn ich in eine Quelle wie OpenStreetMap gehen könnte, dort mir mein Zielgebiet aussuche, die Karten erstelle (im höchsten Detail) und dann auf mein Tablet laden kann, um damit offline zu fahren.

    Genau das geht doch.

    gewünschte Karten anzeigen -> PM -> Cache -> Region auswählen -> start


    Bleibt der Startbutton aus gegraut ist der gewünschte Ausschnitt zu groß.


    Das ist leider nicht sehr komfortabel aber die einfachste Variante.

    Wenn Du regelmäßig viele ausschnitte machen willst, führt nichts an anderen Tools und/oder weitere Einarbeitungen mit der Materie vorbei ...


    Gruß

    Horst

    Edited 2 times, last by Horst_H ().

  • "Der eingestellte Layer bestimmt, ob eine Karte als Overlay betrachtet wird und welche Karte oben liegt." ok, aber dann verstehe ich die Zahl 20 dahinter nicht.

    10 haben Basiskarten, 20 ist Voreingestellt für Overlayes.

    Die Abstände sind im Zehner Bereich damit bei mehreren Karten nicht sofort ein durcheinander entsteht.


    Was willst Du durch Veränderungen dort denn erreichen?

    An einem Beispiel lässt sich das wahrscheinlich besser erklären.


    Gruß

    Horst

  • Hallo Horst,


    erst einmal wünsche ich dir frohe und erholsame Festtage. Ich hoffe Du/Ihr könnt es euch gut gehen lassen.


    Wenn Du mir sagst welches Gebiet Du genau brauchst mache ich eine neue, vielleicht überlege ich mir bestimmte Gebiete bis zum Level 16 anzubieten.

    Gut wäre das Gebiet südlich und westlich von Deutschland: A, CH, F, E, P, I, GR bis zu einem Level der noch möglich ist.


    Generell mag ich Rasterkarten auch viel lieber, aber in Zoomlevel 18-20 haben Karten für größere Gebiete doch viele Vorteile.

    Mit "Karten" meinst du jetzt Vektorkarten, oder?


    Wenn Du regelmäßig viele ausschnitte machen willst, führt nichts an anderen Tools und/oder weitere Einarbeitungen mit der Materie vorbei ...

    Ok, wäre es denn möglich, dass ich dann etwas Nachhilfe bekomme mit dem How to?

    Ein Beispiel: Wir würden auf eine griechische Insel fahren zB Rhodos, dafür wäre eine Rastkarte super. Wo bekäme ich die Daten her, welches Programm bräuchte ich zum umrechnen und wäre das mit 16 GB RAM noch machbar?


    Die Abstände sind im Zehner Bereich damit bei mehreren Karten nicht sofort ein durcheinander entsteht.


    Was willst Du durch Veränderungen dort denn erreichen?

    An einem Beispiel lässt sich das wahrscheinlich besser erklären.

    Ich dachte ich könnte damit mehr Detail in die Karte bringen.


    Das ist der Hauptgrund warum ich QVM nicht aktiv nutze.

    Ist denn LocusMap schneller. Vielleicht sollte ich das mal versuchen, wenn ich dich richtig verstehe kann das Vektorkarten besser.


    Herzliche Grüße


    Aly

  • Hallo Aly

    es kommt darauf an, was Du genau willst. Willst Du "klassische"Rasterkarten verwenden, gibt es natürlich die Möglichkeit, Papierkarten zu scannen und kalibrieren, oder auf Bitmap-Angebote aus dem WWW zurückzugreifen, die müssen für den persönlichen Bedarf meistens auch kalibirert werden.

    Dann gibt es die Möglichkeit, aus den mittlerweise in größerer Auswahl vorhandenen Online-Vektor-Karten Bitmap-Karten zu erstellen.

    Das geht in gewissem größenbeschränktem Umfang in QV, in MOBAC (bin ich nicht von begeistert), oder ausgewachsene Software wie Global Mapper, hier im Forum verbreitet. Der Nachteil ist der feste Maßstab, abgesehen von scalierbaren Formaten, aber das führt hier zu weit.


    Der Vorteil von Vektorkarten ist die nahezu unbegrenzte Scalierbarkeit und Detailgenauigkeit, die allerdings regional starke Unterschiede ausweist, am deutlichsten sichtbar ist dies an Openstreetmaps mit seiner Detailvielfalt. Mit QV kann man dies nach eigenen Vorstellungen darstellen, das setzt aber einen nicht unerheblichen Einarbeitungsaufwand voraus, der sich allerdings lohnt.


    Ein Kompromiss könnte als Basis-Karte eine Bitmap-Karte sein und eine Vektor-Karte als Overlay.


    Für deine Rhodos-Karte könntest Du mit GM aus einer der Online-Karten eine Rasterkarte (ECW) erstellen, und mit QV eine Vektor-Karte, die bei Bedarf, für Details drübergelegt werden kann.

    haiopei

  • Hallo Aly,

    A, CH, F, E, P, I, GR bis zu einem Level der noch möglich ist.

    Ex-Jugoslawien auch oder reicht GR separat?


    Mit "Karten" meinst du jetzt Vektorkarten, oder?

    Ja, ich habe das oben nachgetragen.


    wäre es denn möglich, dass ich dann etwas Nachhilfe bekomme mit dem How to?

    Klar.

    Ein Beispiel: Wir würden auf eine griechische Insel fahren zB Rhodos, dafür wäre eine Rastkarte super. Wo bekäme ich die Daten her, welches Programm bräuchte ich zum umrechnen und wäre das mit 16 GB RAM noch machbar?

    Viele Länder bieten Rasterkarten offiziell an, in Europa einige Länder sogar als "OpenData" also kostenlos, außer Deutschland z.B. Spanien, Niederlande, Dänemark oder Norwegen. Griechenland ist leider eines der wenigen Länder Europas wo ich mich nicht auskenne ...

    Um Rasterkarten zu verarbeiten reichen deutlich weniger RAM als bei Vektokarten da diese noch berechnet werden müssen.

    Wie weit Du mit 16GB Ram kommst musst Du ausprobieren, man kann auch etwas tricksen indem man die OSM-Daten vorher filtert so das weniger Daten verarbeitet werden müssen. Als ich anfing mit OSM hatte ich auch nur 16GB Ram, um OSM-Daten Länderweise zu verarbeiten reicht das völlig aus, in Deutschland ist es aber (leider!) so das jeder Grashalm gemappt wird was die Rohdaten extrem aufbläst ohne das man in den meisten Fällen dadurch einen Nutzen hat, als Beispiel die "Stolpersteine", die werden nur sehr wenige Leute in Karten vermissen, falls die überhaupt jemand vermissen würde.


    Wenn man dann eine Quelle gefunden hat kommt es drauf an in welchem Format die Daten vorliegen, QVX kann viele Daten direkt lesen, bei großen Gebieten allerdings wird es mit QVX zu aufwendig da nur kleinere Gebiete auf einen Rutsch exportiert werden können um pauschale Sperrungen von QVX durch die Kartenservern zu umgehen da meistens ein "saugen" von Daten unerwünscht, wenn nicht sogar verboten ist.


    Dann kommt es darauf an welches Format man erhalten möchte z.B. TIF, ECW, RMAP oder mbtiles.

    Jedes hat so seine Vor- und Nachteile. Ich bevorzuge mbtiles da es von QV(7/X/M) sowie Locus verwendet wird.


    An Programmen kommen dann MOBAC, SAS.Planet sowie QGIS in Frage, es gibt bestimmt noch weitere aber das sind die mir am geläufigsten.

    MOBAC sowie SAS.Planet werden gerne zum (illegalen) saugen von Kartenkacheln genutzt weswegen gerade MOBAC vor Jahren von vielen Servern geblockt wurde.

    QGIS hingegen ist ein GIS-Programm mit deutlich mehr und professionelleren Möglichkeiten wie Kartenprojektionen ändern etc. weshalb ich mich mittlerweile soweit als möglich auf QGIS beschränke.


    Ich dachte ich könnte damit mehr Detail in die Karte bringen.

    Dazu sind die Einstellungen die Du in Deinem Screenshot unten abgeschnitten hast, nicht die Einstellung "Layer" sondern "Zoom offset".


    Ist denn LocusMap schneller.

    Probieres aus.

    Allerdings gibt es keinen direkten Eport / Import zwischen QV und Locus.


    Gruß

    Horst

  • Hallo Christiane,

    oder auf Bitmap-Angebote aus dem WWW zurückzugreifen, die müssen für den persönlichen Bedarf meistens auch kalibirert werden.

    Selten, das meisten bieten (auch) WMS / WMTS Server an die bereits kalibriert sind.


    oder ausgewachsene Software wie Global Mapper, hier im Forum verbreitet.

    Hatte ich auch, ist teuer und Dank QGIS eigentlich überflüssig. Ich wüsste keine Funktion für die QGIS nicht ausreichen würde...


    Der Nachteil ist der feste Maßstab, abgesehen von scalierbaren Formaten,

    Der Unterschied zwischen Rasterkarten und Vektorkarten eben ....


    Der Vorteil von Vektorkarten ist die nahezu unbegrenzte Scalierbarkeit und Detailgenauigkeit,

    ... und damit sind wir beim Problem QVM (Aly hat nur QVM) und QVM wird mit vielen Details immer langsamer


    Für deine Rhodos-Karte könntest Du

    Kennst Du eine Link?

    Ich habe auf die schnelle für Griechenland nichts gefunden.


    Gruß

    Horst

  • Kennst Du eine Link?

    Ich habe auf die schnelle für Griechenland nichts gefunden.


    Gruß

    Horst

    nein, ich würde mir in GM über OSM u.ä. den Kartenausschnitt erstellen.

    QGIS will ich mir auch immer mal ansehen. Machst Du damit die DEMs?


    Viele Grüße

    Christiane

    haiopei

  • in GM über OSM u.ä. den Kartenausschnitt erstellen.

    Wieso in GM?

    Sowas mache ich mit SAS, das kann nicht nur mbtiles sondern auch ECWs erstellen.

    Mit QGIS mache ich DEMs, rufe WMS / WMTS ab um Karten bzw. mbtiles zu erstellen, setzte TIFs zusammensetzten für einen Export oder mbtiles.

    Außerdem habe ich mit QGIS auch schon Reiseroutenübersichten für Photobücher etc. erstellt.

    Selbst meine OSM Exporte könnte man in QGIS machen, ich müsste mich dafür aber endlich mal mit PostgreSQL auseinandersetzten.


    Gruß

    Horst


  • Nun - ich habe GM (wenn auch als inzwischen in die Jahre gekommene Version) : darum würde ich es nehmen ;) Aber ich sehe schon, ich muss mein Repertoire erweitern.

    haiopei

  • Sind aber leider kostenpflichtig oder habe ich etwas übersehen?

    Kann ich nicht beantworten, ich habe nur den Tileserver dahinter untersucht. Das ist ein ArcGIS-Rest-Server mit Token und vier verschiedenen URLs über den Zoombereich von 0 bis 12, es würde etwas mehr Aufwand sein, mit Drittsoftware darauf zuzugreifen.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)