Funktion Foto: Koordinaten in Exif speichern?

  • Hallo,

    so ganz klar ist mit die Vorgehensweise nicht.

    das dachte ich heute auch.

    Die Zeiten von QVX liegen bei mir ebenfalls zwei Stunden in der Zukunft.


    Auch habe ich die von Tom genannten Felder in keinem meiner Programme, auch nicht in der Nikon-Software!


    So ganz kann ich das Verhalten insgesamt noch nicht nachvollziehen, was wann welche Zeiten anzeigt etc.

    Ich will in den nächsten Tagen mal ein Testbild machen wo ich die Zeiten genau kontrollieren kann.


    Gruß

    Horst

  • QVX sucht zuerst das Tag ExifDateTimeOriginal, das ist immer die Zeit, wenn das Photo geschossen wurde.

    Ist das nicht vorhanden, wird nach ExifDateTime gesucht. Dieses Tag kann aber verändert werden, z.B. von Photoprogrammen beim Speichern.


    Beide Tags sind in der Zeitzone, wie sie in der Kamera eingestellt sind, sofern das möglich ist. Und wenn ja, dann gibt es noch ein Tag ExifTimeZoneOriginal bzw. wenn das fehlt ExifTimeZone.


    QV braucht immer UTC zum Speichern in der DB. Wenn es also eine Zeitzone gibt, wird diese abgezogen und dann wird datum/zeit gespeichert. Gibt es keine Zeitzone, wird halt das gespeichert (als UTC) was da ist,was höchstwahrscheinlich falsch ist.


    Im Xplorer wird immer auf die lokale Zeit, wie im Windows eingestellt, umgerechnet.


    In jedem Fall ist es wichtig, in der Kamera immer die richtige Zeit und Zone einzustellen.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Beide Tags sind in der Zeitzone, wie sie in der Kamera eingestellt sind, sofern das möglich ist. Und wenn ja, dann gibt es noch ein Tag ExifTimeZoneOriginal bzw. wenn das fehlt ExifTimeZone.

    Kannst Du mir irgend ein Programm nennen das mir diese Felder anzeigt?


    Hier die EXIF Daten in IrfanView:

    Ahh, wieder mal die Sprachenfalle, bei Irfanview (englisch) taucht das Feld 'DateTimeOriginal' auf.

    Aber eine Zeitzone taucht bei mir nirgends auf ...


    Wie ich gerade sehe zeigt mir Irfanview die GPSzeit an.

    GPSTimeStamp - 17 54 50.0

    DateTimeOriginal - 2019:07:11 19:55:41

    DateTimeDigitized - 2019:07:11 19:55:41


    Damit ist jetzt doch klar das die Aufnahmezeit die aktuelle Zeit der an der Kamera eingestellten Uhrzeit, also unabhängig von TimeZone oder Sommer- / Winterzeit.

    Also kein UTC ist.

    Das bedeutet doch eigentlich das QVX die EXIF Aufnahmezeit ohne Veränderung übernehmen müsste?


    Gruß

    Horst

  • Kannst Du mir irgend ein Programm nennen das mir diese Felder anzeigt?

    ExiftoolGUI sollte alle vorhandenen Metadaten anzeigen.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

    Edited once, last by Polarlys ().

  • Nachtrag ,

    bei mir ist immer PC, Kamera,usw. die Sommerzeit ausgestellt,

    nur MEZ .

    Mit Gruß

    Antoni

  • Polarlys

    Danke Hans, für den Link.


    Tom

    Auch das Exiftool zeigt kein Feld aus dem die Zeitzone hervorgeht.

    Im Anhang die exportierten Metadaten eines Bildes.


    Gruß

    Horst

    Files

    • DSC_5213.txt

      (12.14 kB, downloaded 22 times, last: )
  • Auch das Exiftool zeigt kein Feld aus dem die Zeitzone hervorgeht.

    Kann sein, das es auch ein "Altersproblem" ist, iirc sind die Zeitzonentags erst später in die Exif-Spezifikation reingekommen. Vorhin habe ich Bilder aus meinen beiden Kameras (Nikon D90 und P7100, beide schon einige Jahre alt) mit ExifToolGUI und zwei weiteren Exif-Viewern sowie NikonNX2 untersucht, beide Kameras schreiben anscheinend keinerlei Zeitzoneninfos in die Exif-Daten. In NikonNX2 und ExifPilot bekomme ich zwar ein Feld "UTC" angezeigt, das ist jedoch leer. Zum Vergleich habe ich noch ein paar Fotos aus einem Eifon untersucht, dort steht neben den Geotags auch nur die lokale Zeit drin, jedoch keine Zeitzoneninformation.


    Bisher helfe ich mir so, daß ich einmal am Tag ein Foto vom GPS mit angezeigter Info-Seite mache. Damit habe ich über die Metadaten dieses Bildes den Zeitversatz zum Geotaggen, in Geosetter kann man das so direkt verwerten.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Ehrlich gesagt macht das Zeitzonen gerechne von QVX bei Photos für mich keinen Sinn!

    Wenn ich mich auf einer Reise in verschiedenen Zeitzonen aufhalte bzw. durchquere stelle ich die Uhrzeit nicht um,

    zum anderen, wenn ich eine Fernreise mache und habe eine Zeitverschiebung von 6 Stunden und mehr dann zeigt mir QVX plötzlich bei Nachtaufnahmen als Aufnahmezeit 12Uhr Mittags an?


    Beispiel, man ist in Japan und fotografiert abends um 21:00 Uhr ein Bild und QVX sagt Zuhause dann es wäre um 13:00Uhr aufgenommen worden:


    Das wäre doch Unsinn oder sehe ich da was verkehrt?


    Dann kommt auch noch der Faktor dazu, wo/wann importiert man das Bild in QVX.

    Importiert man das noch im Urlaub und der Laptop hat sich automatisch auf die Ortszeit umgestellt, stimmt die Zeit.

    Macht man das erst Zuhause, stimmt die Zeit nicht mehr.


    Gruß

    Horst

  • Ehrlich gesagt macht das Zeitzonen gerechne von QVX bei Photos für mich keinen Sinn!

    Sinnfrei ist es, zu jedem Foto die Lokalzeit am Standort des Rechners anzuzeigen, sinnvoll ist es, die Lokalzeit am Aufnahmeort des Fotos anzuzeigen.


    Ein Freund von mir, der kreuz und quer in Europa rumfliegt, hatte irgendwann keine Lust mehr auf Zeitzonenrechnerei und arbeitet nur noch mit UTC.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Ich denke das ist Ansichtssache, mich persönlich interessiert eigentlich nicht wie spät es zum Zeitpunkt der Aufnahme Zuhause gewesen wäre, sondern wie spät es vor Ort war als ich das Bild aufgenommen habe.


    Gruß

    Horst

  • Für mich ich wichtig wann (Datum und Uhrzeit) die Aufnahme gemacht wurde gem. Kamera.


    Falls ich mal die Kamera falsch eingestellt habe, kann ich ja das Aufnahmedatum anpassen, da gibt es genug Programme, aber das veranlasse dann ich.

    Vor allem soll nicht hin und her gerechnet werden und dann das Ergebnis im Aufnahmedatum landen, ohne dass ich das vorher akzeptiert habe.

    Falls vorhanden könne ja die anderen Datums übernommen werden, falls die von der Kamera geliefert werden. Es gibt viele Kameras ohne GPS in der Kamera und wenn ich nicht dauernd mein GPS mitlaufen lasse, mit entsprechendem Verbrauch, sind bei einem Schnellschuss auch kein GPS Daten von der Kamera gespeichert.

    Mit dem Smartphone ist es anders, da läuft GPS immer, aber ich fotografiere noch immer mit richtiger Fotokamera.


    Hartmut

  • Es gibt da keine Diskussion. In QV gilt UTC als der Bezugspunkt und alle Zeiten in der DB werden als solche interpretiert.

    Die Anzeige erfolgt dann mit der Systemfunktion "ToLocalTime" welche die in Windows und Mac eingestellte Zeitzone berücksichtigt (nicht die Uhrzeit des Rechners).


    Daß Ihr die Zeitzone nicht im Exif seht, wundert mich aber. Sie ist definitiv vorhanden. Wir haben hier eine Sony A7, RX100 und Nikon 1. Alle drei bieten die Zeitzone in ihren Menues an und die erscheinen dann auch in den Exiftags.


    Natürlich könnt Ihr das alles ignorieren aber wenn Ihr wissen wollt, wann das Photo geschossen wurde, müßt Ihr die Kamera richtig einstellen.

    Im nächsten Update gibt es ein Datumsfeld bei Photos und dann könnt Ihr es korrigieren.


    Und dann wird es bald auch ein Zurückschreiben ins Photo geben.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Daß Ihr die Zeitzone nicht im Exif seht, wundert mich aber.

    Hab das noch mal genauer untersucht. Die D90 schreibt die Tags "TimeZone" und "DaylightSavings" in den "Maker"-Abschnitt, die P7100 nicht, obwohl auch sie beide Einstellungen im Menü anbietet.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Die D90 schreibt die Tags "TimeZone" und "DaylightSavings" in den "Maker"-Abschnitt,

    Stimmt, auch bei meiner D7200 steht die Zeitzone in dem Maker Abschnitt , ich hatte halt nur in den EXIF Daten nachgesehen.


    Ich habe jetzt mal eine Uhr Fotografiert um wirklich sicher zu sein wo der Fehler liegt.

    Die Kamera ist auf die hiesige Zeit eingestellt, MEZ (UTC +1)

    Genauso mein PC, ebenfalls MEZ (UTC +1)

    Wie man auf dem Screenshot im Anhang sieht wurde das Bild um 17:37 gemacht.

    Fotografiert habe ich die Uhr der Technischen Bundesanstalt auf der Webseite https://uhr.ptb.de


    QVX zeigt nach dem Import folgende Zeiten an:

    - DB Feld 'Datum Zeit' > 18:38:08

    In den Metadaten stehen folgende Zeiten:

    Exif IFD0-Date/Time: 2021:02:05 17:39:08

    Exif IFD0-Date/Time Original: 2021:02:05 17:39:08

    Exif SubIFD-Date/Time Original: 2021:02:05 17:39:08

    Exif SubIFD-Date/Time Digitized: 2021:02:05 17:39:08

    Nikon Makernote-World Time: 60 0 0 2

    GPS-GPS Time-Stamp: 16:37:13,000 UTC

    File-File Modified Date: Fr Feb 05 17:39:08 +01:00 2021


    Mit dem Wert unter 'Nikon Makernote-World Time' kann ich nichts anfangen?

    Im Klartext steht in QVX in dem Reiter Metadaten ansonsten keine Zeitzone drin.

    Die ExifTools liefern die Zeitzone:


    Erklär mir bitte was wir hierbei ignorieren?

    Fakt ist, die Zeit in QVX ist falsch!


    Gruß

    Horst

  • QVX sucht nach "Exif SubIFD-Time Zone Original". Wenn das nicht vorhanden ist, kann es nur UTC annehmen.

    Natürlich macht jeder Kamerahersteller, was er will.

    Exif ist ja nur eine Empfehlung.


    Aber Deine Kamera hat ein GPS und da gibt es ein GpsTimeStamp-Tag. Den lese ich jetzt aus im nächsten Update, weil der ist immer UTC und damit haben wir die exakte Zeit.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hallo zusammen,


    also ich kann mich hier Horst anschließen: Ich will eigentlich nur wissen, wann ein Bild in Ortszeit aufgenommen wurde. Die ganze Rumrechnerei mit UTC erschließt sich mir nicht (mag für den Programmierer notwendig sein) und schon die ewige Sommerzeitumstellung nervt auch an anderer Stelle häufig (obwohl ich die Sommerzeit absolut beführworte).


    Keine meine Kameras (Pentax K-5, K-1; Canon Ixus 2x, eine alte Minolta) hat den Exif Time-Zone Tag. Tom hat ja geschrieben, dass die Zeit in QVX dann wohl meist falsch sein wird. Das ist Käse!


    Den GPS TimeStamp-Tag zu nehmen ist sicher ein Fortschritt (bringt mit aber nur an der Pentax K-1 was). Es bleibt das Problem, das QVX die (vermeintliche) UTC dann wieder mit einer Windows Zeit korrigiert. Das passt dann schon nach Sommerzeitumstellung nicht, geschweige denn bei Bildern aus einer anderen Zeitzone.


    Also, wenn es denn schon unbedingt UTC sein muss, dann soll QVX doch bitteschön die UTC Zeit aus den EXIF Tags nehmen (oder das, was es dafür hält) und eine Korrektur anbieten. Einen Abgleich mit irgendeiner Rechnerzeit macht m.E. keinen Sinn und schafft nur noch mehr Fehlerquellen.

    Wenn keine TimeZone da ist, sollte das ja dann die OriginalTime sein und ohne Korrektur beim Import bliebe es dann die korrekte Aufnahmezeit. Das dies nicht UTC ist, ist aus meiner Sicht zu verschmerzen. QVX merkt es ja nicht ;)


    Gruß

    Lothar

  • QVX sucht nach "Exif SubIFD-Time Zone Original". Wenn das nicht vorhanden ist, kann es nur UTC annehmen.

    :?:


    'Exif SubIFD-Date/Time Original' ist ja vorhanden, nur nimmst Du die Zeit nicht sondern fängst an damit herumzurechnen und dann stimmt sie halt nicht mehr.

    Laut Exif2.3 Standard ist das die Zeit an der das Foto gemacht wurde, nach meinem Verständnis kein UTC:



    In QV gilt UTC als der Bezugspunkt und alle Zeiten in der DB werden als solche interpretiert.

    Dann musst Du dir die Zeit halt zurück rechnen, wichtig ist doch dass die angezeigte Uhrzeit mit den Exifdaten des Bildes übereinstimmt.


    Aber Deine Kamera hat ein GPS

    Ein externes GPS, was nicht immer an ist ...

    und was machen anderen Nutzer ohne GPS?


    Hier gibt es eine 190seitige PDF vom Standarisierungskomitee der 'Camera & Imaging Products Association (CIPA) and Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA)'

    In dieser Liste tauchen UTC-Zeitstempel ausschließlich in den GPS-Tags auf ...


    Gruß

    Horst

  • Mit dem Wert unter 'Nikon Makernote-World Time' kann ich nichts anfangen?

    Die "60" ist der Versatz in Minuten zu UTC. Es gibt einige Zeitzonen auf der Welt mit halben Werten, z.B. bei Indien (UTC+5,5) steht da dann 330 als Wert drin. Was die drei weiteren Werte bedeuten, weiß ich nicht.

    Die ganze Rumrechnerei mit UTC erschließt sich mir nicht

    Das ist unübersichtlich, ein Bezug zu UTC ist fürs automatische Taggen mit GPS-Tracks aber erforderlich. Geosetter hat eine ziemlich aufwendige und nicht wirklich selbsterklärende Zeitkorrektur zum Taggen, um die möglichen Varianten der Lokalzeit in Bezug auf UTC einfangen zu können.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

    Edited once, last by Polarlys ().