GeoPDF's - Australien

  • Hallo zusammen,


    GeoPDF’s waren in der Vergangenheit schon einige Male Thema im Forum. Landläufige Meinung war, dass diese überwiegend im/vom angloamerikanischen Raum verwendet werden.

    Aber auch die Australier verwenden für ihre Topo-Karten dieses Format. Einzelne Bundesstaaten bieten die Karten in verschiedenen Maßstäben kostenfrei an, z.B. Queensland, Stichwort -> QTopo.

    Leider kann QV7 die GeoPDF’s noch immer nicht verarbeiten, so dass nur der umständliche Weg über Konvertierung in Tiff-Files mit anschließender Neukalibrierung bleibt.

    Dazu fehlen aber in QV7 die entsprechenden Kalibrierungsparameter,

    • Projektion: MGA (Map Grib of Australia)
    • Zone: MGA Zone (z.B. 55)
    • Datum: GDA 2020

    so dass man ersatzweise mit

    • UTM
    • Zone (55) Southern Hemisphere
    • GDA 1994

    arbeiten muss.


    Alternativen wären QGis und GM, die aber m. E. nicht zufriedenstellend liefern bzw. ich im Handling dieser Programme noch im Anfängerstadium bin.

    QGis wandelt in ein körniges GTiff um (Abb.1), GM konvertiert mit der Batch-Funktion in der sehr guten GeoPDF-Ansichtsqualität, dreht/spiegelt aber das geotiff um die x-Achse (Abb.2).

    Beide sind so nicht zu gebrauchen. Ansonsten wäre GM die bequemste Lösung.


    Hat jemand im Forum noch Ideen und Anregungen, wie man mit den GeoPDF’s verfahren kann.


    Grüße ins Forum

    Thomas

    Files

    • Abb.1.png

      (17.45 kB, downloaded 3 times, last: )
    • Abb. 2.png

      (81.74 kB, downloaded 2 times, last: )
  • Moin Thomas,


    statt der Bezeichnungen für Projektion und Datum kannst du die EPSG-Codes benutzen, eine Übersicht über die australischen Codes ist hier, auch die neuen Codes sind enthalten.


    GeoPDF ist ein Containerformat und kann alles Mögliche enthalten. Verlinke bitte mal die von dir für dein Beispiel benutzte Karte, nach meinem Eindruck beim Durchsehen der jeweiligen Seiten und ein paar Probedownloads scheint jeder australische Bundesstaat sein eigenes Süppchen zu kochen.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Hallo Hans,


    die für’s Datum GDA2020 benötigten EPSG-Codes (7854-7856 für Queensland) sind leider auch noch nicht in QV7 gelistet, nur die Codes für GDA94. Auch mit ein Grund, warum ich auf QGis und GM ausgewichen bin.


    Die verwendete Testkarte ist die 50k-8840-1 BOLLARANGA, hier. Einfach hineinscrollen, bis die 50k Gitter erscheinen.


    Die GeoPDF’s des Nachbarstaates NSW (Datum GDA94) hier lassen sich hingegen einwandfrei in GeoTIFF’s umwandeln.


    Insofern stimmt das mit dem Süppchenkochen😊.


    Gruß

    Thomas

  • Die verwendete Testkarte ist die 50k-8840-1 BOLLARANGA,

    Moin Thomas,


    die wird bei mir von GM19 einwandfrei konvertiert, eine neuere GM-Version habe ich nicht.


    QGIS erkennt in dem GeoPDF scheinbar nur die nicht skalierbare Raster-Basiskarte und nicht die anderen enthaltenen Layer. GeoPDF ist ein proprietäres Format, evtl. darf da wie bei ECW aus lizenzrechtlichen Gründen bei der von QGIS verwendeten GDAL-Bibliothek nicht alles möglich sein.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Noch ein Nachtrag:


    Geoscience Australia unterhält eine ganze Menge frei zugänglicher Webdienste, darunter auch die Topografic Basemap und die National Basemap, wobei mir letztere fast besser gefällt. Blättere mal ein bißchen: http://services.ga.gov.au/


    Die beiden genannten Karten sind zwar nicht so kontrastreich wie die GeoPDFs der gedruckten Blättern, trotzdem würde ich mir eher damit was für QV bauen als mich mit den GeoPDFs rumzuärgern.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

    Edited 2 times, last by Polarlys ().

  • Quote from Polarlys

    ...die wird bei mir von GM19 einwandfrei konvertiert...


    Danke Hans, so habe ich zumindest die Erkenntnis gewonnen, dass es auch bei mir funktionieren sollte. Wahrscheinlich ist das ganze nur eine Einstellungssache.


    Das Problem liegt augenscheinlich daran, dass die zu rendernden Layer der Queensland GeoPDF‘s nicht ausgewählt oder gefunden werden, so verstehe ich zumindest die Meldungen in Abb. 3+4. Wähle ich YES, erscheint immer das leere Fenster =>Select Layers to Render, wähle ich NO öffnet sich sofort das auf dem Kopf stehende gespiegelte Kartenbild. Mit den NSW-GeoPDF’s sieht das Fenster so aus, Abb.5.


    Nun ja, ich werde wohl noch ein bisschen Ursachenforschung betreiben müssen.


    Dein Nachtrag-Link ist gut. Einige dieser Seiten sind mir schon bekannt, auf jeden Fall lohnt es sich, da zu vertiefen.


    Gruß

    Thomas

    Files

    • Abb.3.png

      (14.66 kB, downloaded 1 times, last: )
    • Abb.4.png

      (5.83 kB, downloaded 1 times, last: )
    • Abb.5.png

      (21.43 kB, downloaded 0 times)
  • Wähle Yes - load all PDF map frames und im leeren Folgefenster Check All, dann sollte es eigentlich funktionieren.


    Für den australischen Outback führt auch kaum ein Weg an den Hema-Karten vorbei. Auf deren älteren Rasterkarten-CDs/DVDs sind alle Karten im ozf2-Format für OziExplorer, GM kann die lesen und konvertieren. Letzte Ausgabe m.W. von 2008 2012, leider gibt es die nur noch gebraucht im australischen ebay, Hema hat inzwischen alles auf Apps umgestellt. Die Papierausgaben kannst du über den deutschen Buchhandel ordern.

    Grüße
    Hans


    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

    Edited 2 times, last by Polarlys: Hema-Karten Ausgabestand korrigiert. ().

  • Quote from Polarlys

    …dann sollte es eigentlich funktionieren…

    Danke Hans für Deinen Tipp. Aber ich bleibe da leider in einer Endlosschleife mit diesen 2 Fenstern hängen und komme zu keinem Resultat.

    Die paar Karten, die ich benötige, habe ich dann doch schneller auf herkömmliche Weise kalibriert.

    Die Hema-Karten sind der “Hammer“. Ich kannte bisher nur die Papierversion 1:100.000 und werde mich mal mit der website beschäftigen.


    Gruß

    Thomas

  • ...UPDATE...

    Die Batchfunktion GeoPDF => GeoTIFF funktioniert jetzt. Keine Ahnung, woran es jetzt lag.

    Aber der Rechner ist gefordert :)


    Gruß

    Thomas