COM-Port in MacOS ???

  • Hallo Entwickler,


    COM-Ports sind eine "Erfindung" von Microsoft und auch in keinem anderen Betriebssystem bekannt.

    So auch in MacOS oder anderen Unix-/Linux-Derivaten.


    Ich nutze auf meinem MacBook Pro die GPS-Mouse "GlobalSat BU-353S4". Diese funktioniert auch in diverser anderer Software, die ich beim Segeln oder bei Offroad-Touren nutze, problemlos.


    In QVX auf dem Mac werden mir allerdings bei den GPS-Einstellungen nur die - nicht vorhandenen - COM-Ports 1-19 zur Auswahl angeboten.


    USB-Adapter stehen auf dem Mac z.B. unter "/dev/cu.usbserial" oder "/dev/tty.usbserial" zur Verfügung. Lässt sich recht einfach mit "ls /dev/*usb*" überprüfen. Diese lassen sich aber in den Einstellungen nicht auswählen. Lt. Doku findet QVX einen Port unter "irgendwas mit /dev/tty.usbmodem" automatisch. Kann man dies evtl. auf "/dev/tty.usbserial*" erweitern?


    Eine manuelle Änderung des Ports in der ini-Datei hat leider auch keine Auswirkung.


    Gibt es hierzu einen "Workaround", um externe GPS-Receiver anzubinden?


    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

    Edited once, last by Hecki1 ().

  • Hallo Günter,


    danke für den Hinweis, z.Z. gibt es keinen Workaround, aber das wird im nächsten Update berücksichtigt.


    Tom

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hallo Tom,


    besten Dank!

    Ich habe es heute auch mit dem "U-Blox 7", der auf dem Mac keinen separaten Treiber erfordert, versucht. Dieser wird von QVX auch direkt als /dev/tty.usbmodem142101 erkannt.


    Hierbei gibt es aber ein anderes Problem. Im Explorer-Menü erscheinen unter "GPS Devices" 2 Geräte:

    - NMEA (/dev/tty.usbmodem142101) und

    - Mac Location


    Wenn ich mittels F4 oder über den Button "GPS Online" aktiviere, wird automatisch immer "Mac Location" ausgewählt. Damit findet er natürlich keinen SAT-Fix.

    Also deaktiviere ich den Online-Modus, wähle anschliessend NMEA (....) aus und aktiviere den Online-Modus wieder. Dann erscheint im Karten-Fenster innerhalb 1 Sekunde "Fix OK".

    Aber genauso schnell bricht QVX mit einem Crash-Report ab. Den kann ich allerdings nur an Apple senden :-(


    BTW, was verbirgt sich eigentlich hinter "Mac Location" bei den GPS-Geräten?


    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

  • Du mußt zuerst im Xplorer NMEA (/dev/tty.usbmodem142101) auswählen und dann F4.

    Mac Location ist eine interne Api, wenn z.B. ein Macbook ein eingebautes GPS hat.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Ich habe es jetzt nochmals mit dem "U-Blox 7" getestet:

    - im Xplorer NMEA ... ausgewählt

    - F4

    - für ca. 1 Sekunde erscheint "No Fix"

    - im unteren Bereich des Xplorer kann man die Daten des GPS verfolgen

    - kurz darauf wird die Position erkannt

    - QVX bricht daraufhin mit einem Fehlerbericht ab


    Ich habe mal den kompletten Fehlerbericht hier angehängt. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen. Habe ihn zusätzlich an Apple gesendet. Evtl. ist ein System-Modul die Ursache.


    Günter

    Files

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

  • Hallo Tom,

    ich nutze den "U-Blox 7" auch auf meinem MacBook Pro beim Segeln mit der Software OpenCPN. Hierbei gibt es keine Probleme.


    Wenn Du möchtest, kann ich Dir den USB-Stick für die nächsten Wochen zu Testzwecken zur Verfügung stellen. Segeln ist frühestens Ende April wieder ein Thema ;-)


    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

  • Hallo Tom,


    bis dato keine Reaktion auf mein Angebot oder ein Hinweis Deinerseits auf einen Bugfix ;(


    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

  • Ich bin noch nicht dazu gekommen, sorry, zu viele Projekte gerade...

    Danke fürs Angebot, aber ich habe einen GPS-Stick hier.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hallo Tom,


    das neue Update enthält leider immer noch keinen Bug-fix :-(


    "U-Blox 7" erscheint im System als /dev/cu.usbmodemxxxxx

    "BU-353S4" als /dev/cu.usbserialxxxxx


    Jetzt wird keine der beiden Schnittstellen mehr von QVX erkannt.

    Kannst Du in der Mac-Version die COM-Ports erntfernen und den System-Ordner /dev auf *usbserial* und *usbmodem* prüfen?


    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)

  • Sorry, das ist was größeres, kommt im nächsten Update.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hi Günter,


    habe mir das angeschaut und mit einer Navilock und einer U-Blox7 GPS-Maus an einem MacBook Pro getestet.

    Beide werden bei mir als cu.usbmodemxxxx und jeweils auch als tty.usbmodemxxxxx in /dev eingetragen.


    QVX scannt zuerst alles aus /dev, was "usbmodem" enthält, und wählt dann daraus die Ports aus, auf denen NMEA Signale reinkommen. Das sind bei mir jeweils die tty.usbmodem.


    Ich habe das jetzt erweitert, daß auch "usbserial" gesucht wird, obwohl ich das hier noch nicht gesehen habe. Weil bei Dir scheinen die ja als tty.usbserial aufzutauchen.


    Hier ist das neue dev-Update hochgeladen, probier es aus.


    Was beim Mac nicht geht, ist daß QV automatisch erkennt, wenn was ein- oder ausgesteckt wird. Du mußt Refresh aus dem Kontextmenü von "GPS-Devices" wählen im Xplorer-Tree. Man kann auch nichts einstellen in settings.


    Die Fehlermeldung aus #5 sagt leider nichts hilfreiches.

    BTW, was verbirgt sich eigentlich hinter "Mac Location" bei den GPS-Geräten?

    Das ist ein interner location provider vom Mac, kannst Du ignorieren.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hi Tom,


    DANKE - habe das Dev-Update installiert! :ye: :thumbup:


    Jetzt funktioniert es sowohl mit der GPS-Maus (BU-353S4) als auch mit dem GPS-Stick (Navilock).


    Ich bin allerdings jetzt etwas anders verfahren. Normalerweise nutze ich am MacBook einen Apple-Multiport-Adapter (USB, HDMI, USB-C). Hierbei werden sowohl Maus als auch Stick nur als /dev/cu.usb*** erkannt.


    Habe jetzt stattdessen den Apple-Adapter "USB -> USB-C" benutzt. Und siehe da, beide werden wie bei Dir sowohl als /dev/cu.usb*** als auch als /dev/tty.usb*** im System erkannt:



    Und QVX erkennt jetzt die beiden /dev/tty.usbmodem*** und /dev/tty.usbserial*** problemlos und aktualisiert auch die Position.


    Eine Frage habe ich noch:

    wie ändere ich die Grösse/Farbe des aktuellen Positions-Icons? In den Einstellungen finde ich keinen entsprechenden Eintrag.


    Hat ausser mir eigentlich kein einziges Forums-Mitglied mit MacBook Pro und einem GPS-Stick oder einer -Maus ein ähnliches Problem beobachtet/gemeldet?


    Gruss,

    Günter

    QVX auf MacBook Pro (macOS Monterey) - QVX-Mobile auf iPad / iPhone (iOS 15.x) - QV 7 auf ASUS Eee PC (Win 10)