Posts by Tom

    Beim Mac funktioniert nur das GPSMAP 64 Navi im Massenspeichermodus

    Der Massenspeichermodus ist bei allen gleich, da darf es keinen Unterschied geben und das muß funktionieren.


    Ich weiß nicht, was Du mit Navi-Modus meinst. Das alte Garmin USB-Protokoll geht grundsätzlich nicht mit dem Mac.

    Was gehen sollte, ist eine GPS-Maus mit NMEA, aber da braucht man beim Mac wohl einen Treiber.


    Was den M1 betrifft, bisher gab es nur Probleme mit dem Kartenfenster, was wohl darauf beruht, daß Apple Apps, die OpenGL nutzen, raus ekeln will. Von anderen Problemen habe ich nichts gesichertes gehört bis jetzt.

    masOS bringt in so einem Fall oft eine Meldung, mit einem Button "An Apple senden". Da kann man einiges an Info raus kopieren.


    Hast Du mal die qvx.ini gelöscht?

    Das wird jetzt schwer. Ich hatte den M1 nur ein paar Tage und mußte ihn wieder zurückgeben.

    Wollte ihn eigentlich kaufen, aber da Bootcamp nicht läuft, macht es für uns keinen Sinn.

    Wir müssen erstmal bei Intel-Prozessoren bleiben.

    Jeder Wert benötigt einen Bezug. Bei Koordinaten ist es das Datum, bei Datum/Zeit ist es die Zeitzone. Ob Ihr wollt oder nicht, wir brauchen die Zeitzone :)


    Ich finde es allerdings komisch, daß scheinbare nur unsere Sony's und Nikon 1 das TimeZone Feld schreiben.


    Ich denke, ich werde ein neues Feld "Zeitzone" im Import-Dialog einbauen. Dann kann der User eine Zeitzone vorgeben, für den Fall, daß die Kamera diesen Wert nicht liefert.


    Weiterhin werde ich ein neues Feld "Zeitzone" in Settings-Allgemein einbauen, in welcher Zeitzone ein Datum/Zeit im Xplorer angezeigt werden soll.

    QVX sucht nach "Exif SubIFD-Time Zone Original". Wenn das nicht vorhanden ist, kann es nur UTC annehmen.

    Natürlich macht jeder Kamerahersteller, was er will.

    Exif ist ja nur eine Empfehlung.


    Aber Deine Kamera hat ein GPS und da gibt es ein GpsTimeStamp-Tag. Den lese ich jetzt aus im nächsten Update, weil der ist immer UTC und damit haben wir die exakte Zeit.

    Es gibt da keine Diskussion. In QV gilt UTC als der Bezugspunkt und alle Zeiten in der DB werden als solche interpretiert.

    Die Anzeige erfolgt dann mit der Systemfunktion "ToLocalTime" welche die in Windows und Mac eingestellte Zeitzone berücksichtigt (nicht die Uhrzeit des Rechners).


    Daß Ihr die Zeitzone nicht im Exif seht, wundert mich aber. Sie ist definitiv vorhanden. Wir haben hier eine Sony A7, RX100 und Nikon 1. Alle drei bieten die Zeitzone in ihren Menues an und die erscheinen dann auch in den Exiftags.


    Natürlich könnt Ihr das alles ignorieren aber wenn Ihr wissen wollt, wann das Photo geschossen wurde, müßt Ihr die Kamera richtig einstellen.

    Im nächsten Update gibt es ein Datumsfeld bei Photos und dann könnt Ihr es korrigieren.


    Und dann wird es bald auch ein Zurückschreiben ins Photo geben.

    Auf dem handy: Listening as QVM-A-localhost on 10.169.48....

    Ja, dann kann es nicht gehen. Das Telefon ist über Mobile-Data im Netz und bekommt eine IP vom Provider.

    Ich kenne Android nicht gut. Ein anderer User hatte das gleiche Problem und hat es so gelöst:

    "Einstellungen – Mobilfunknetz bei „Mobile Daten“ den „Datenzugriff über Mobilfunknetz“ deaktiviert habe"

    Beim iPhone geht es automatisch, sobald es mit dem lokalen Wifi verbunden ist.

    QVX sucht zuerst das Tag ExifDateTimeOriginal, das ist immer die Zeit, wenn das Photo geschossen wurde.

    Ist das nicht vorhanden, wird nach ExifDateTime gesucht. Dieses Tag kann aber verändert werden, z.B. von Photoprogrammen beim Speichern.


    Beide Tags sind in der Zeitzone, wie sie in der Kamera eingestellt sind, sofern das möglich ist. Und wenn ja, dann gibt es noch ein Tag ExifTimeZoneOriginal bzw. wenn das fehlt ExifTimeZone.


    QV braucht immer UTC zum Speichern in der DB. Wenn es also eine Zeitzone gibt, wird diese abgezogen und dann wird datum/zeit gespeichert. Gibt es keine Zeitzone, wird halt das gespeichert (als UTC) was da ist,was höchstwahrscheinlich falsch ist.


    Im Xplorer wird immer auf die lokale Zeit, wie im Windows eingestellt, umgerechnet.


    In jedem Fall ist es wichtig, in der Kamera immer die richtige Zeit und Zone einzustellen.

    noch über Net Drop, beide Seiten (Androd handy und Macbook) aktiviert, hier passiert gar nichts.

    Sind beide Geräte im selben Netz?

    Wie lautet die IP-Adressen die der Android angibt? Die ersten drei Ziffern müssen gleich sein, (192.168.x.x) wie bei QVX.

    Wir hatten das schon mal, das QVM von Android seine öffentliche IP-Adresse gemeldet kriegt. Da irgend ein Setting im Android, das kenne ich aber nicht.

    QVX liest das Feld "Date/Time Original" (Ortszeit des Photos) und "Time Zone Original" (Zeitzone)

    Daraus wird UTC berechnet und in der DB gespeichert.

    Im Xplorer wird die Zeitzone Deines Rechners addiert.


    Exif zurück schreiben kommt bald.

    Das passiert wenn man im Listenfenster nach Symbole sortieren möchte.

    gefixt.

    Stimmt, Korrekturen werden beim speichern nicht übernommen.

    Wo nicht übernommen?

    Sie werden nicht ins Bild/Exif geschrieben, das geht noch nicht, aber in der DB werden sie gespeichert, sieht man auf dem ersten Tab Info.

    Übrigens erhalten die exportierten Dateien anscheinend immer einen Präfix, egal ob der Haken gesetzt ist oder nicht.

    gefixt.