Posts by Werner Grabherr

    Guten Morgen Denis,

    danke für die Info. Wie Du vermutet hast, sind meine Karten ganz einfach zu groß. Mit etwas weniger als 300 dpi würde es funktionieren, allerdings leiden die Details etwas darunter, auf die es mir ankommt. Aber man kann eben nicht alles im Leben haben.

    Betreffend QVX überlege ich noch. Befürchte, daß es meinen "Bildungshorizont" übersteigt.

    Nochmals besten Dank und freundliche Grüße

    Werner

    Hallo Hans,


    Danke für den Hinweis. Funktioniert, allerdings mit einer Einschränkung: ich kann zwar lat=" durch lat="- ersetzen und wieder in QV7 importieren (bekomme dann "S" statt "N"), wie ich allerdings alle Wegpunkten gleichzeitig erfasse, das habe ich noch nicht herausgefunden. Gibt es einen Rat für einen, der in der EDV wenig sattelfest ist?


    Grüße

    Werner

    Habe meine Australienreise (liegt schon mehrere Jahre zurück) mit einem Trackpicker aufgezeichnet. Der Track wurde zu Hause in Google Earth, Garmin Base Camp und QV7 übertragen. Die Originaldatei ist nicht mehr vorhanden, ebenso die GE und die Base Camp Daten.

    Leider erscheinen alle Wegpunkte (ca. 40000) in QV7 statt auf der südlichen Hemisphäre nun auf der nördlichen (also "N" statt "S"), so daß ich nach QV7 in China unterwegs war. Gibt es eine einfache Möglichkeit alle Nordkoordinaten in einem Zug in Südkoordinaten umzuwandeln, statt jeden einzelnen Punkt zu ändern (was mindestens 6 Stunden dauern würde)?

    Hallo Denis,

    Danke für die Info. Hat etwas gedauert, da ich nicht ständig vor dem PC sitze, aber nach dem Befolgen der Anweisung ist das Resultat: die Kalibrierung ist einwandfrei.

    Jetzt bleibt nur noch das Problem mit der Dateigröße, bzw. mit dem Drucken.

    Daher die Frage: würde das QVX Programm dieses Problem lösen?

    Karten mit welchem Dateivolumen können dort bearbeitet und dann auch ausgedruckt werden? Die größte Datei, die ich derzeit bearbeite ist eine geotiff Datei mit 1.4 Gb (Teil meiner vielen vergangenen Reisen in der Sahara). Üblich sind allerdings eher 10 - 30 Mb.

    Und die zweite sehr wichtige Frage: was geschieht mit all den Daten (Wegpunkte, Karten, Tracks, etc.), die zur Zeit im QV7 gespeichert sind? Könnten die verlustlos übernommen werden?

    Bleibt nur noch die Frage, ob ich das mit meinen bescheidenen EDV Kenntnissen schaffe.


    Beste Grüße

    Werner

    Hallo Denis,

    Danke für die Info. Kontrolle durchgeführt wie vorgeschlagen, aktiver Kartenbereich wird angezeigt wie auf Screenshot.

    Kalibrierung ist perfekt, habe dies insofern kontrolliert, als bei der gegenständlichen Karte (ist ein Screenshot aus Google Earth mit Wegpunkten), die Wegpunkte auch in QV die genau gleichen Werte anzeigen (das mit dem Overlay übersteigt meine Fähigkeiten am Sektor der EDV).

    Eine Überprüfung der Ausdehnung im QV-Explorer zeigt allerdings bei den Westwerten kein Minus an. Das gilt aber auch für alle anderen abgespeicherten Karten.

    Habe jetzt allerdings Probleme beim Ausdrucken, da offenbar die Datei zu groß ist (jpg-Datei 18 MB). Bekomme die Nachricht "Error in MapExport_Printer. Collect Bitmap: Allgemeiner Fehler in GDI+. Soll Papiergröße oder Auflösung reduzieren.

    Mein Arbeitsspeicher sollte es nicht sein, denn der ist 32 Gb groß. Was sind die Beschränkungen beim QV-Programm für die Daten einer Karte?


    Falls diesbezüglich noch gute Ideen vorhanden, bitte melden.

    Nochmals Dank für die Unterstützung und Gruß

    Werner

    Habe eine neue Karte importiert (jpg Datei, 10 Mb). Karte kalibriert - funktioniert einwandfrei, mit einer Einschränkung.

    Kartenabdeckung ist W - O: O 10°08' - 10°48', N - S: N 25°04' - 24°17'.

    Das eigentliche Kartenfenster jedoch erstreckt sich von N 30°30' bis N 22°10' und von W 0°50' bis O 23°10', da offenbar alle meine anderen Karten in diesem Bereich im Hintergrund berücksichtigt werden (beim Aktivieren der Kartenübersicht erscheinen sie am Schirm als grüne Rechtecke). Was muß ich machen, damit nur diese eine Karte alleine berücksichtigt wird? Zusatzfrage: Maßstab an /aus kann nicht aktiviert werden (zumindest sehe ich nirgendwo eine Anzeige).

    Hallo Denis,

    Nachtrag: mit dem Icon "Drucken" und dann "Liste in Datei ausgeben" oder "Liste in Zwischenablage kopieren" funktioniert es. Warum es mit der Eingabe "Drucken" nicht funktioniert, weiß wahrscheinlich nur mein Rechner.

    Nochmals Dank für den Hinweis

    Werner

    Wegpunkte bestehen i.a. aus 4 - 6 Stellen (Zahlen und Buchstaben).

    Vorgangsweise: in QV Anzahl der Wegpunkte, die ausgedruckt werden sollen markieren und dann "Liste" Symbol anklicken und "drucken".

    Passiert immer nur beim ersten Wegpunkt einer neuen Seite, bzw. bei der Überschrift der ersten Seite.


    Beste Grüße

    Werner

    Beim Ausdrucken einer Waypoint Liste werden auf jeder Seite in der ersten Zeile Name und Breitengrad übereinander gedruckt (sind also unleserlich), und dafür wandert der Wert der nächsten Spalte (Längengrad) in die Spalte Breitengrad und der Wert der nächsten Spalte (Höhe) in die Spalte Längengrad, usw.

    Passiert nur in der ersten Zeile, alle anderen Zeiler dieser Seite sind o.k. Auf der nächsten Seite folgt das gleiche Spiel.

    Was tun, damit auch die erste Zeile korrekt gedruckt wird?

    QV7, letzte Version. Wenn ich einen beliebigen Wegpunkt mit der rechten Maustaste anklicke, dann auf "in Karte zeigen" gehe und eine der vorgeschlagenen Karten auswähle (in diesem Fall "Google Terrain") bekomme ich die verlangte Karte mit dem Wegpunkt. Wenn ich allerdings jetzt vom Kartenfenster wieder in die Wegpunkttabelle wechsle und denselben Wegpunkt wieder anklicke und eine andere Karte wähle (in diesem Fall "Google Satellite"), bekomme ich die Meldung: "QV7 funktioniert nicht mehr. Das Programm wurde auf Grund eines Problems nicht richtig ausgeführt" und das Program wird automatisch geschlossen. Ich muß also wieder erneut das Programm starten.
    Liegt's am Programm oder an meinem Rechner (Windows 10 Prof, 6GB Arbeitsspeicher)?

    Danke allseits für die Hinweise. Werde es probieren.
    Habe inzwischen auch eine - in den Augen der Experten sicher sehr laienhafte- Möglichkeit des Kartenimportes gefunden: entsprechenden Ausschnitt auf Google Earth zuerst mit dem Gradnetz versehen, dann Bild unter "save image" importieren und mit TTQV als neue Karte aufrufen. Das Gradnetz erlaubt eine sehr schnelle und genaue Kalibrierung.
    Grüße
    Werner

    Versuche auf meinem neuen PC (Windows 7 Pro) Karten aus Google Earth unter Zuhilfenahme der Anweisung "Kartenausschnitte aus Google Earth importieren" zu importieren.
    Bei Eingabe des Pfades laut Muster (Laufwerk ist bei mir C statt E) bekomme ich die Meldung, daß der Pfad nicht gelesen weden kann. Auch Versuche mit dem kompletten Pfad, unter dem TTQV bei mir läuft, schlagen fehl, ebenso wie alle anderen Eingaben, die ich versuche.
    Offensichtlich mache ich etwas falsch! Aber was?
    Kann mir, bitte, jemand helfen? Verwende Q4 4.0.127 std.
    Danke
    Werner

    Guten Morgen Bernd,


    Vielen Dank für die Hilfe. Funktioniert prima, wobei das mit der kleinen weißen Tonne einfacher ist (zumindest für mich), denn da sind alle Daten auf einmal hinübergewandert.
    Daß meine Festplatte ihre Bezeichnung von H auf J geändert hat, und ich zuerst keine Landkarten sehen konnte, war dann nur ein kleines Problem (wie schön wäre es, würden die PC Programmierer etwas standardisierter vorgehen!).
    Hast mir jedenfalls unzählige Arbeitsstunden erspart, die ich jetzt nutzbringender verwenden werde.


    Nochmals vielen Dank und Grüße
    Werner :grin: :grin: :grin:

    Hallo Bernd,
    danke für die Hilfe. Scheitert allerdings noch an meinem Unvermögen, mit dem PC richtig umzugehen.
    TTQV neu ist installiert (Laufwerk C, da ich am neuen PC jede Menge Speicherplatz habe). Qu4 Dateien auf der externen Festplatte lassen sich anscheinend auch kopieren (haben aber das Adobe Reader 9 Logo, habe da wahrscheinlich wo falsch hingedrückt, Text sagt aber Qu4 Datei), aber im neuen Programm kann ich sie nicht einfügen, wenn ich sie in eine Ortsdatenbank stellen möchte ("einfügen" bleibt blass). Oder gehören sie woanders hin?
    Tut mir Leid, daß ich mich so ungeschickt anstelle.


    Grüße Werner

    Habe gerade meinen 10 Jahre alten PC durch einen neuen ersetzt. Mein Touratech Programm (QV4 Standard, neueste Version) war und ist auf einer externen Festplatte installiert. Beim Anschluß der externen Festplatte an den neuen PC kann ich das Programm zwar öffnen, erhalte aber nur eine Liste diverser Dateien (auf die ich nicht zugreifen kann, weil mir - angeblich - das richtige Programm fehlt).
    Wie kann ich alle Daten (es sind unzählige Wegpunkte, Routen und Karten, da ich sehr viel reise) am neuen PC sichtbar machen? Falls mir jemand mit einem guten Rat helfen kann, wäre ich dankbar. Sonst sind alle Reiseaufzeichnungen fort bzw. nur als Hard Copy verfügbar.


    Dank und Grüße
    Werner