Posts by UweB

    Hallo Tom


    Bzgl eigenem OTM-Kachel-Server:

    Grundsätzlich fände ich das sehr gut ( brauche ja selbst fast nur OTM in zvilisierten Gegenden).

    Für mich alleine lohnt das aber nicht.

    Deshalb:

    Könnte man für Quovadis-Kunden nicht einen OTM-Server einrichten?

    Die Dienstleistung wäre dann, dass ein User ein Gebiet oder Route mit Min/max Zoomlevel angeben kann und dann bekommt er eine fertige OTM-Karte zum Download auf QVX oder QVXM.


    Damit man Kacheln bei überschneidenden Gebieten nicht doppelt auf dem Endgerät ablegt, soll es (optional) möglich sein, die heruntergeladenen Kacheln in eine bestehende Kartendatei zu integrieren. (ist mit sqllite ja kein Problem)

    Man könnte sich sogar überlegen die Online-Cache-Datei dazu zu verwenden.


    Also ich wäre bei so einem Projekt dabei.


    P.S. Das Programm zur Kartenerstellung bei vorhandenen Kacheln habe ich schon gemacht.

    Ich habe den MaxLevel in der Version 1.1.19 angesehen.

    Es funktioniert gut.


    Kleines Manko:

    Wenn ich den MaxLevel z.B. auf 15 stelle, in der Karte auf Level 16 zoome und dann die Karte in einen Bereich verschiebe, wo die Kacheln noch nicht heruntergeladen wurden, dann lädt QV keine Kachel herunter. Die Karte bleibt leer.

    Es wäre schön, wenn QV den Maxlevel herunterladen würde, auch wenn der eingestellte Zoom grösser ist.

    Hallo Tom


    Super, werde den Maxlevel ansehen, sobald die Version im Appstore auftaucht :-)



    Wegen Tileserver: So wie ich es verstanden habe, ist das Aufsetzen eines Tileservers dasselbe wie das Aufsetzen eines Server zum erstellen der Tiles.

    Zum Erstellen aller Tiles würde man dann einfach ein Skript auf dem “Tileserver” laufen lassen, welches die einzelnen .png gleich abspeichert. (Man braucht einfach den Webserver nicht).


    Ich habe so einen Server aber auch noch nie aufgesetzt.


    Ich bin auch nicht sicher, ob das Erstellen einer OTM-Kachel nicht grundsätzlich länger dauert, da es ja viele Höhen-Schattierungen hat. Bei OSM ist alles „flach“ und daher viel einfacher zu rendern.


    Was ich gesehen habe, gibt es auch schon kommerzielle Anbieter von Online Topo-Kacheln basierend auf den OSM-Daten, sind einfach etwas teuer - aber auch schneller.


    Was ich Dir anbieten kann sind die Kacheln, die ich bereits geladen habe.

    Ich habe mal die OTM der ganzen Welt (bis level 11) geladen und dann Länder von Europa nach Bedarf mit einem höheren Level.

    Die erzeugten qmvs laufen gut und schnell. Es braucht aber sehr viel Platz.


    Ich lade nicht immer die Karten im Voraus auf das iPad. Somit brauche ich bei Spontan-Trips die online OTM. Dafür wäre der min- und max-Level-Parameter sehr hilfreich.

    Ein Overzoom von Level 15 ist für mich gut oder ich nehme dann OSM. (Level17 hat nur schraffierte anstatt schwarze Gebäude und Hausnummern).


    Ich habe mir die Installation eines OTM-Tile-Servers auch mal angeschaut und bin davon weggekommen, da es ja auch eine Linux-Kiste braucht, die unterhalten werden will.

    Hallo Tom, Die Erfahrung mache ich auch.

    Früher gab es im QVM die Möglichkeit den min und max Level einer Karte einzustellen. Wäre das nicht eine einfache Möglichkeit, den Download einzuschränken?

    Mir würde das sehr helfen.

    So wie es jetzt ist wartet man sehr lange bis der 404 oder 503 Fehler kommt.

    Ok, dann funktioniert der Schalter nicht.

    Egal, ob ein- oder ausgeschaltet, der Button für die Kartenausrichtung ist immer da.

    Ist hoffentlich einfach zu fixen.


    Da ich immer Nord oben habe, wäre ich froh, wenn ich diesen Button ausblenden könnte.