Posts by Michael Klein

    Moin,


    es ist eine etwas abstruse Leidenschaft von mir, durch sinnlose Eingaben, Programme zu seltsamen Reaktionen zu veranlassen. Die "0" habe ich aber zunächst nicht "absichtlich" eingetippt. Es scheint mir, als hätte ich beim Editieren der Zahlen wohl durch hektische Klicks, die falsche Ziffer gelöscht.
    Nun, es war schon spät gestern.


    Alles in allem aber ein guter Test, wenn man die maximal mögliche Anzahl von Tracks in einer Datenbank ermitteln möchte. ;-)


    Gruß
    Michael

    Quote

    TTQV hat Deinen Originaltrack von 4117 trackpoints aufgeteilt in 4117 einzelne tracks zu je einem trackpoint?


    Absolut.


    Quote

    Was hast du konkret dem Trackprozessor vorgegeben?


    Ich versuche das gerade gezielt nachzustellen:
    Trag mal eine "0" vor die vorgegebenen Zeitintervalle (Stunde/Tag/Woche/Monat oder Jahr) ein.
    Das war zwar nicht meine Eingabe, trennt aber den Track punktweise.


    Und: Variier mal die vorgegebenen Zeitintervalle und klick auf Start. In der Voransicht stimmt die Anzahl der zu erwartenden Tracks nicht (immer) mit dem tatsächlichen Ergebnis überein.

    Vielen Dank für das Update am Sonntag.


    Nach einem kurzen Test muss ich leider feststellen, dass das Aufteilen mit dem Trackprozessor alles andere als rund läuft, wenn ich eine Eingabe ungleich "1 Tag" wähle.


    Ich kann jedem nur empfehlen, die Tests an einem Datenbank Backup vorzunehmen. Ich habe mir hier gerade aus einem 4117 Trackpunkte umfassenden Track ebenso viele Einzeltracks gebastelt.


    Michael

    Hallo,


    ich habe ein kleines Programm geschrieben, das die mit TTQV erzeugten Tracks (vorher mit TTQV in PCX5 Textdatei exportieren) tageweise aufteilt. Die Benutzung ist selbsterklärend und auf eigene Gefahr. Ich schicke es an Jockel, mit der Bitte es in die Rubrik Daten und Tools zu legen.


    Gruß Michael

    Hallo,


    ist es denn mittlerweise anzuraten, WAAS einzuschalten oder sollte man während der Testphase immer noch die Finger davon lassen?
    (Kein WAAS/EGNOS Signal wird ausgestrahlt, daher ungenauere Positionsbestimmung).


    Gruß
    Michael Klein

    Quote

    ... ich war auf einem anderen Trip, feststellen, ob
    der online Modus mit dem 60CSx überhaupt schon mir irgendeiner
    Software funktioniert, oder ob Garmin da irgendetwas verbogen hat.


    Habe gerade NRoute getestet. NRoute versteht den 60csx auch nicht.

    Moin,


    vielleicht nehme ich es zu wörtlich, aber Franz will doch mit der Mapsource 6.0 tracken und nicht mit nroute. Oder doch nicht?


    Nroute nutze ich nicht. Soll ich das testen, Franz? Will sagen, funktioniert nroute bei Dir nicht?


    Gruß
    Michael Klein

    Hallo,


    sorry, das sehe ich jetzt erst: Beim Versionswechsel von Mapsource 6.5 auf 6.7 ist die Funktion "Echtzeit Anzeige der GPS-Daten" aus der Software entfernt worden. Es heißt, sie stehe nun ausschließlich im Programm nRoute zur Verfügung.
    Damit bin ich aus dem Rennen, aktuell setze ich nämlich eine Version 6.91 ein.


    Gruß
    Michael Klein

    Nabend,


    bestätigt: Kein Online Modus möglich. TTQV meldet "Waiting GPS-data"


    Das Handbuch sagt: "The Altimeter Setup Page allows you to setup the Altimeter to self calibrate each time you turn on the unit, to function as a barometer or to manually calibrate when you have accurate elevation or pressure data."


    Ein möglicher Workaround zum Loggen der GPS Höhe im Flugzeug wäre also das Gerät nach dem ersten Fix ausstellen. Und wieder an, usw. Kaffee nachbestellen auf Langstreckenflügen nicht vergessen...


    Die Empfangsbereitschaft des 60csx ist beängstigend. Ich freue mich auf den Sommer und die ersten Laubdächer in den Wäldern. Bin gespannt, wer gewinnt.


    Gruß
    Michael Klein

    Hallo,


    nein, es stört nicht, dass es Teile der Karte abdeckt, mich wundert nur, dass die Abfrage nicht in Nähe des Explorerfenster auftaucht, sondern auf dem anderen Bildschirm.


    Wenn man die Karte sekundär hat und den X-Plorer auch dorthin zieht und einen Track löscht, sieht man jedenfalls den X-Plorer nicht mehr. Ist wahrscheinlich ein einmaliger Sonderfall, mich hats aber dennoch verwirrt.

    Ich setze zwei Monitore unter Windows XP mit TTQV Power User Lizenz Version 4.0.48 ein und habe zu diesem Zweck in den Voreinstellungen X-Plorer extern aktiviert.


    Wenn sich das X-Plorer Fenster auf dem primären Monitor befindet und ich einen Wegpunkt oder Track lösche, wird es komplett ausgeblendet. In den Vordergrund schiebt sich dann die Abfrage, ob ich wirklich löschen möchte, ohne dass ich noch einmal einen Blick auf meine Auswahl werfen kann.


    Wenn sich das X-Plorer Fenster auf dem anderen Monitor befindet, öffnet sich die Abfrage auf dem primären Monitor. Also ein weiter Mausweg zum Bestätigungsfenster.


    Ich weiß nicht, ob es je anders war, da ich X-Plorer extern erst kürzlich aktiviert habe.


    Gruß
    Michael Klein

    Ich besitze die CitySelect von Garmin, die für meinen GPS Empfänger auch freigeschaltet ist. Mapsource kann also ausgewählte Kartenkacheln an den Garmin senden.
    Aus TTQV heraus lassen sich diese CitySelect Kacheln nicht über den Menüpunkt "Garmin IMGMaps/ausgewählte Kacheln ins Garmin senden" zum Empfänger übertragen. Es erscheint der Hinweis: Map is locked and cannot be send to Garmin.
    Offenbar wird der Freischaltungscode, den man in der Mapsource Software hinterlegt hat, nicht berücksichtigt und die Karte daher abgewiesen oder es ist ein Lizenzproblem und ist generell nicht gestattet.


    Ich bin heute Abend zum ersten Mal auf die Software IMG2GPS gestoßen, die eine Eingabe eines Unlock-Keys gestattet und damit vermutlich auch das Übertragen der Karten, was allerdings den rechtlichen Hintergrund weiterhin unbeleuchtet lässt.


    Michael