Posts by haiopei

    Ich kann es es Dir nicht sagen. Ich hatte so etwas noch nicht und kann mich auch nicht an so ein Thema hier im Forum erinnern. Hast Du einen neuen Rechner? Macht vielleicht ein Virenscanner Ärger? Norton ist dafür berücjhtigt.


    Ich weiß, dass die beiden letzten Versionen so ihre Tücken haben, nutze selbst eine frühere, Tom weiß Bescheid.

    Ich würde Dir auch raten, vor allem, wenn es eilt, eine frühere Version zu nutzen, die letzte, die keine Probleme macht.


    Ich wünsche Dir viel Spaß!


    Viele Grüße

    Hallo Lorenz,


    was heißt genau: Lizenz taucht zweimal auf?

    Du hast eine Lizenz für zwei Rechner. Oder meinst Du etwas anderes?


    Eigentlich gibt es kein Speicherproblem zwischen QVX und Win10. Was willst Du denn für Karte laden?


    Vielleicht stellst Du Screenshots des kompletten QV-Bildschirms samt der Fehlermeldung ein - da sieht man vielleicht mehr.


    Viele Grüße

    Hallo Lothar,


    bei dem Download der Pakete gibt es wohl seit einiger Zeit ein Problem. Die Karten und Routings kann man aber mit QV-Bordmitteln auch unkompliziert selbst machen.


    Wo kann ich für Frankreich und Spanien eine offline Routing-Karte runterladen (QMR)


    Ich habe gerade keinen Rechner mit QV7 dabei, und kann daher keine Screenshots schicken, daher nur der Verweis auf den Compiler:

    http://wikiqv7.qvgps.de/doku.php?id=de:35_maps:n_qmv.

    Im Grunde unkompliziert. Um die Unterschiede zwischen den verschiedenen vorgegebenen Tagmappings und Renderthemes zu testen würde ich mit einer kleinen Region zum Testen beginnen. Die entsprechenden OSM-Ausschnitte (PBF-Dateien) gibt es beispielsweise zum Download in der GEOFABRIK. Ich würde aus Zeitgründen erst mal ein kleines Bundesland vorschlagen, denn das Berechnen dauert je nach dem so seine Zeit. Saarland etwa. Finnland erst, wenn Du die für dich beste Kombination gefunden hast.

    Viel Spaß.


    Viele Grüßen

    Hallo Stefan,


    ...kann ich nicht. In der Annahme, dass ich Deine Teststationen so etwa erwischt habe, mein Ergebnis- es funktioniert tadellos:




    So ganz werde ich aus Deinen Screenshots nicht schlau. Ich halte für denkbar, dass Du die Routing-Stationen nicht exakt genug gesetzt hast und das QMR-Routing nicht genau weiß, wo es anfangen und/oder wo enden soll. Die diversen Routing-Engines sind da verschieden "anspruchsvoll" resp. flexibel.


    Speichere Dir Wegpunkte, die garantiert berechnet werden können und versuche es damit.

    Ich habe hier exemparisch für Dich: N 40,41820° W 3,70749° in Madrid und N 42,80919° W 1,65322° in Pamplona.


    Klar ist: an der spain_c.qmr liegt es nicht.


    Viele Grüße


    Christiane

    Hallo Stefan,


    ich habe es mir angesehen und habe bei mehreren Versuchen keine Probleme mit der Spain_c.qmr gehabt. Frankreich habe ich nicht versucht, aber ich hatte vor ca. 1 Jahr eine Germany_c. gemacht, und hatte damit keine Probleme, im Gegenteil, sie hat sich in der Praxis gut bewährt.


    Vielleicht stellst Du hier einmal die Koordinaten der Testpunkte ein, am besten von Spanien.

    Dann teste ich die auch.


    Viele Grüße

    Christiane

    a) Gesamt: spain-latest.osm.pbf > Spain_c.qmr

    b) Katalonien: cataluna-latest.osm.pbf > Cataluna_c.qmr


    Mit b) kann ich in QVX super routen.

    Mit a) erhalte ich in QVX immer Fehlermeldungen bzw. hängt QVX in der Dauerschleife beim Berechnen der Route bereits zwischen den ersten zwei iPunkten. Wer hat eine Idee, woran das liegen kann und wie ich diesen Fehler behebe?

    Ich werde das über Ostern probieren, dann habe ich genug Zeit, und komme dann darauf zurück.


    Woran die Probleme liegen könnten? Da gibt es einiges Denkbare zur Auswahl. Von Problemen mit der QVR - ein möglicher Programmfehler - bis hin zu Problemen mit der Datenbasis, der PBF resp. "Tücken" in der Straßenbezeichnungen in Spanien und deren Kartierung in OSM.


    Schaun'mer Mal


    Gruß

    tatsächlich, der Download funktioniert bei mir auch nicht.

    Die Routings kann man sich aber prima mit den QV-Bordmitteln selbst erstellen.

    Du brauchst als Basis die bereits erwähnte PBF-Datenbasis. Die gibt es länderweise bei "Geofabrik" oder als Ausschnitt von "https://extract.bbbike.org/", was ich persönlich vorziehe, weil das sehr flexibel ist. Siehe Dich da mal um.
    Dann: Werkzeuge/Neue Qmr-Routing-DB erstellen

    Ist ganz einfach.

    Grundsätzlich - ein bischen Experimentierlust und Neugier schadet nicht, und kaputt geht da normalerweise auch nichts.


    Denkbar einfach:

    Du könntest im Expolorer ein Verzeichnis für das Reiseland anlegen.



    eine neue Tabelle für das Reiseland, hier eine ältere für eine USA-Reise.




    Und dann richtest Du die Unterverzeichnisse ein, für ein oder mehrere Projekte, für Routen, Tracks oder POI-Sammlungen aller Art, jedenfalls mache ich das so.



    Und nun: auf geht's.

    Aber die restlebensdauer meiner festplatte hat die tortur offenbar nicht beeinträchtigt, laut was mir angezeigt wird .)

    das hat nichts mit der Festplatte sondern dem Arbeitsspeicher zu tun.


    Sollen land_polygons und Nordamerika.qmv in Qmv sein, oder sollte ich die weglöschen?

    Lass de Land_polygons, wo sie sind. Wenn Du sie nicht brauchst stören sie nicht. Wo die QMV igespeichert ist, ist wurscht. Man muss QV nur miteilen, wo er die QMVs suchen soll. Ich habe dafür eigene Verzeichnisse.


    Denis hat aber Recht. Karten erstellen ist sehr komplex. Und willst Du QMVs nach eigenen Vorstellungen machen, brauchst Du viel Geduld und Zeit zur Einarbeit, außerdem musst Du dich mit Openstreetmap befassen, und Frustresistenz ist auch praktisch. Der Weg ist steinig,aber durchaus zu bewältigen.

    Allerdings muss man das selbst bewältigen, da kann das Forum nur wenig helfen.

    Gut, also ich buche das als fehlschlag aus.

    Betrachte es nicht als Fehlschlag, sondern als Erfahrung und Herausforderung und fange mit kleinen PBF-Dateien an, deren Rechenzeit nur Minuten in Anspruch nimmt.

    Ich habe schon länger keine QMVs mehr mit QV7 mehr berechnet, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, Karten von der Größe der USA rechnen zu lassen, jedenfalls nicht mit den EASY-Routes Vorgaben. Ich denke mal, die Fehlermeldung bedeutet Überlastung des Arbeitsspeichers (Horst wird mich da ggf. korrigeren). Ich meine mich an entsprechende Fehlermeldungen bei zu "großen" Karten erinnern zu können.

    Bei einer USA-Karte ist das garantiert der Fall. Denn das Berechnen, falls der Rechner das durchsteht, ist das eine, die praktische Nutzbarkeit das andere. Denn je größer die Karte, desto zäher die Anzeige, insbesondere, wenn man damit navigieren will. Und ich kann Dir versprechen, dass Du damit praktisch bei einer USA-Reise glücklich wirst, wage ich zu bezweifeln. Ich hatte bei zu großen Karten öfter mal Abstürze. Und eine mehrere GB-Große Karte ist eine Überforderung für QV7.


    Am besten machst Du erste Erfahrungen erst mal mit kleineren Karten, wie Horst schon vorgeschlagen hat. Entweder Du lädst eine kleinvolumige PBF-Karte von Geofabrik (beispielsweise Saarland) oder - noch besser - von https://extract.bbbike.org/ (für eine kleine Spende ist der Anbieter dankbar), wo es möglich ist, individuelle Kartenauschnitte herunterzuladen. Dann zeigt sich auch, ob die Land-Polygons wirklich das Problem sind (was ich nicht nachvollziehen kann, ich hatte damit nie Schwierigkeiten), und nicht übergroße PBFs.


    Wenn ich umfangreichere Routen plane, ziehe ich inzwischen Teilkarten für die jeweils benötigten Regionen vor.

    die Unterschiede liegen zum einen im zugrundeliegenden Material - den Karten -, zum anderen in Art der Routenberechnung, GraphHopper verwendet OSM-Karten, Google und Bing haben ihre eigenen Karten, ebenso wie Navtec, Here oder TomTom und was es sonst so alles gibt. Und alle berechnen Routen nach ihren eigenen Methoden, wie auch das QV-eigene Routing.