Posts by Sir-Vival

    Hallo Reinhard,

    das geht leider nicht. Das würde Dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Deine Datenbank zerstören.

    Das Problem ist, dass über die Cloud-Dienste einzelne Dateifragmente hochgeladen werden.

    Wenn QVX geöffnet ist und gleichzeitig Daten irgendwohin geschrieben werden oder sogar beide Programme offen sind und gleichzeitig versucht wird in die Datenbank zu schreiben, wird der Datenbestand inkonsistent.


    Theoretisch würde es gehen, wenn die vollständige Synchronisation immer nur statt findet, wenn QVX geschlossen ist, praktisch ist das aber nicht Möglich. Deshalb kurz und knapp: Geht leider nicht.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Ulf,

    ohne weitere Arbeit leider überhaupt nicht, da QV7 nicht das gmap Format unterstützt.


    Was Du ausprobieren könntest, wäre das Programm "MapReverseConverter", welches gmap Dateien in img Dateien umwandeln kann.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Karl,

    ich würde folgendermaßen vorgehen:

    Installiere QV7 auf dem neuen Rechner als Demoversion (QV6 benötigst Du nicht mehr).

    Kopiere alle Deine QV-Datenbanken auf den neuen Rechner in den neuen qu5 Ordner unter

    C:\Users\Public\Documents\QV7_Data.

    Im Anschluss kopierst Du alle Deine Karten auf den neuen Rechner und zwar an die gleiche Stelle wie auf dem alten Rechner (sonst musst Du den Pfad in der QV7 Datenbank anpassen).


    Jetzt probierst Du erst mal aus, ob alles auf dem neuen Rechner läuft (außer die nicht freigeschalteten Karten).


    Wenn Du nun alle Deine Lizenzen bzw. Seriennummern hast (sonst findest Du sie im Lizenz - Ordner unter C:\Users\Public\Documents\QV7_Data oder im Zip-File Deines Quick - Backups), gehst Du auf dem alten Rechner unter ?, Karten freischalten, dann auf Verwaltung und deaktivierst dort alle Lizenzen.


    Auf dem neuen Rechner kannst Du jetzt alle Lizenzen aktivieren und Dein Umzug sollte abgeschlossen sein.


    Falls noch Fragen offen sind, melde Dich einfach.


    Viele Grüße

    Denis

    Ob und wie gut Norton ist, da kann man bestimmt vortrefflich drüber streiten. Fakt ist aber auf jeden Fall, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

    Ich selbst habe Norton Jahrelang genutzt, in der ct' waren die Erkennungsraten immer vorbildlich. Die ct' ist aber auch der Grund, warum ich das Abo jetzt nicht mehr verlängert habe, die Erkennungsraten vom Microsoft eigenem Virenscanner sind so gut, dass man nichts mehr anderes braucht oder dafür Geld ausgeben muss.


    pepermint : Aus der Erinnerung heraus: Norton löscht nicht die Dateien, sondern verschiebt sie nur in die Quarantäne (zumindest in der Standardeinstellung). Gehst Du in die Quarantäne oder auch in die Ereignisanzeige (wenn es frisch passiert ist) kannst Du daraus die Dateien wieder herstellen und von zukünftigen Scans ausschließen, dann ist Ruhe. Es gibt auch so etwas wie eine Whitelist, ich habe aber so lange gebraucht um sie zu finden, dass ich immer den anderen Weg gegangen bin.


    Wenn Du das nicht selbst findest, melde Dich noch mal, ich schaue dann heute Abend oder morgen noch einmal auf einen Computer, wo Norton noch drauf ist.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Walter,

    doch, tut sie!

    Quote

    Wie immer gibt es eine kostenlose Demo-Version und auch ein Einführungsangebot.

    Geben Sie im Warenkorb beim checkout einfach den Kupon "QVX-RELEASE" ein und erhalten Sie damit 10% Rabatt.

    Viel Spaß und viele Grüße

    Denis

    Hallo Bernie,

    für mich liest sich das eigentlich so, als wenn Du irgendwo einen Wackelkontakt hast.

    Ich meine der alte Garmin Rundstecker ist an sich ja sehr stabil, aber vielleicht versuchst Du es trotzdem zu prüfen? Rundstecker, Kabelbruch oder auch die serielle Schnittstelle. Wackelt mal überall mit der Hand dran. Merkst Du irgendwas? Sitzt die serielle Schnittstelle im Toughbook fest? Nur um alles zu prüfen, könntest Du auch ein USB-Seriell-Konverter anschließen.


    Wenn es ein anderes Problem als ein Wackelkontakt sein sollte, könntest Du auch versuchen das Programm Franson GPS-Gate zu installieren und das NMEA Signal an eine virtuelle serielle Schnittstelle weiterzuleiten. Ich weiß grade nicht mehr, in was für einen Zusammenhang das bei mir vor einigen Jahren geholfen hat, aber einen Versuch ist es wert.


    Ich hab ein CF-19 MK8 mit Win10 und QV7 hatte in der Vergangenheit noch nie Softwareseitig Probleme mit Unterbrechungen, deshalb tippe ich ganz stark auf die Hardware.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Joachim,

    entpacke die zip Datei und kopiere die Inhalte zurück nach C:\Users\Public\Documents\QV7_Data.


    Achtung: Da Du einen neunen Rechner hast, darfst Du nicht die lic-Datei im lic-Ordner zurückspielen/überschreiben.


    Hinweis: Das Backup enthält nur Deine Daten, nicht Deine Karten. Damit Du die nahtlos weiterverwenden kannst, musst Du die Karten in die gleichen Ordner packen wie auf dem alten Rechner.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo,

    lade als erstes mal eine Karte die ein großes Gebiet abdeckt, z. B. eine der in QV integrierten Onlinekarten., und lade dann Deine BSB Karten dazu. Hast Du dann auch noch die Probleme?


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Ringo,

    eine perfekte Lösung für Dich habe ich auch nicht, aber ein csv Export ist ja problemlos möglich und damit sollte ja per Copy und Paste in das Excel File kein großer Aufwand entstehen .


    Ebenso kannst Du Dir beim Import eine Formatvorlagen erstellen und damit die Punkte aus der Excel Vorlage importieren, zumindest wenn Du die xls als csv in Excel abspeichert.


    Andere Idee: Hast Du mal versucht, ob Du evtl. mit GPS Babel weiter kommst? Dies kannst Du ja in QV7 einbinden.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Steffen,

    alle Wearebles werden über Garmin Connect synchronisiert.

    Über die Internetseite von Garmin Connect kannst Du auch die GPX Dateien der Aktivitäten herunterladen.


    Wenn die Geräte auch einen internen Speicher haben, auf den man von Windows aus zugreifen kann, kann es auch sein, dass Du direkt an die *.fit Dateien kommst, die kannst Du auch direkt nach QV7 importieren.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Klaus,

    vermutlich könnte das dann mit Deinem Problem zusammen hängen:

    https://m.focus.de/digital/com…koennten_id_10552563.html


    Tatsächlich sind die meisten GPS trotzdem noch nutzbar, zeigen nur ein falsches Zeitsignal im Track/WP.


    Ich bin mir nicht mehr sicher, ob das aktuell ist, aber vor Jahren meine ich, konnte man ins Astronomie - Modul gehen und einen Zeitdifferenz setzen(GMT+1 usw.) . Ich weiß nicht, ob das heute noch geht, aber Du könntest es mal probieren.

    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Matthias,

    welche Karten von TTQV4 meinst Du denn?

    Bei mir würde eigentlich alles übernommen, auch wenn es mit TTQV4 Seriennummer und 8-stelligem Freischaltcode in QV7 importiert wurde. Alles was qbr ist, sollte sicher funktionieren. Einschränkung könnte jetzt vielleicht noch bei einer Spezialkarte Welt von TTQV5 sein, da müsste man schon unter QV6 und 7 tricksen... Aber ansonsten müsste alles funktionieren.


    Ich nutze selbst keine Kompasskarten, deshalb kann ich zu den alten Karten nichts sagen, aber Kompass wird in der Formatliste geführt, allerdings nur unter Windows. Die alten Karten (ohne Freischaltcode) der Landesvermessungsämter sind aber Geschichte.


    Hast Du Deine QV7 Lizenzen denn schon in QVX importiert?


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Stefan,

    ich meine mich aus dem Betatest daran zu erinnern, dass das Problem darin besteht, dass man in QV7 mit zwei verschiedenen Engines Karten importieren kann (ich meine eine QV eigene und eine von Takut).

    Die Kalibrierung kann QVX leider nur von der QV eigenen übernehmen. Weil es jetzt aber fatal wäre, wenn beim Datenimport Karten verloren gingen, kommt dann lieber der Hinweis, dass man sie noch einmal neu importieren muss.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Dietrich,

    es hat nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun, aber ich wollte Dir noch den Tipp geben, dass Du eventuell mit zusätzlichen verbundenen Verzeichnissen arbeiten kannst. Bei 98 Datenbanken kann man ja leicht die Übersicht verlieren und braucht im Normalfall auch nicht immer alle. Mit dem verbundenen Verzeichnis hast Du die Datenbanken dann nur bei Bedarf und hast zusätzlich noch eine weitere Hierarchieebene.


    Alternativ kannst Du auch mit Ordnern im eigentlichen qu5 Ordner arbeiten.


    Viele Grüße

    Denis

    Da es ( noch ) nicht im Wiki aufgelistet ist : Wie sieht es mit dem Support für das CompeGPS rmap Format in QVX aus ?

    Ich befürchte, es scheitert am Support von CompeGPS für 64bit Programme.

    Sagen wir mal so, es gab verschiedene Anfragen im Vorfeld , zwar keine direkte Absage, aber auch keine positive Reaktion...


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo,

    eine 15 GB große Karte im Format bmb kannst Du in QV nicht öffnen, da QV7 ein 32Bit Programm ist und ein bmp als Rasterkarte komplett geladen werden muss.


    Wenn Du eine solch große Karte in QV verwenden möchtest, musst Du die Karte in ein Kachelformat konvertieren, z. B. in ECW.


    GPX ist übrigens keine Kalibrierungsdatei, sondern enthält Wegpunkte, Routen oder Tracks. Du musst also noch woanders Kalibrierung informationen her haben.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Peter,

    zunächst mal:

    Wenn Deine GPX Dateien nicht die Höhen enthalten, dann werden die natürlich auch nicht importiert. Überprüfen kannst Du das z. B. in dem Du die GPX Datei mit einem Editor öffnest und schaust, ob die Höhe enthalten ist.


    Ist sie es nicht, dann ist das erst mal normal, dass der importierte Track auch keine Höhe enthält.


    Zu den Höhen in QV7 und dem nachträglichen Einfügen in QV7:

    Schau zunächst nach, ob Deine DEMs auch in QV aktiv geschaltet sind:

    In der Datenbank System, unter "Meine Gitter, Datums, DEMs in der Tabelle DEM:

    Sind die Häkchen gesetzt? QV nimmt sich automatisch die höchste Auflösung (die kleinste Sekundenzahl).


    Einem Track ohne Höhen kannst Du dann im Trackprozessor mit Höhen versorgen.


    Ich bin mir grade nicht sicher (und sitze auch nicht vor QV), meine aber, dass es außerdem auch beim Import eines Tracks (auf den unterschiedlichen Import-Dialogseiten) eine Checkbox gibt (ich meine Höhe aus DEM), bei der QV automatisch die Höhen aus den DEMs bei dem Track ergänzt und ggf. überschreibt.


    Vielleicht ist diese Checkbox auch bei Dir bisher aktiviert gewesen und nun abgewählt?


    Ich hoffe die Anregungen helfen!?


    Viele Grüße

    Denis