Posts by Sir-Vival

    Hallo gerison,

    kannst Du etwas genauer beschreiben, wie Du vorgehst?

    Ich vermute, dass Du nicht nur eine einzige Karte auf hast, richtig?

    Vermutlich sind es mehrere oder Du hast eine ganze Reihe von Tracks oder WPs auf?


    Ich habe das von Dir beschriebene Phänomen, wenn ich sehr viele Daten in QV7 geöffnet habe und ich langsam gegen die 32 Bit 4GB Grenze laufe.

    Kurzfristig hilft die Taste "q", die baut das Bild neu auf, wenn Du zu nah an den 4GB dran bist, hilft das aber irgendwann auch nicht mehr. Dann hilft nur ein Neustart von QV7. Mit der Autostart Option geht das zumindest recht schnell.


    Mit QVX hättest Du ein 64 Bit Programm, bei dem Du Deinen RAM voll ausnutzen könntest...


    Wenn ich daneben liegen sollte, beschreib bitte etwas genauer, wie es zu Deinen Problemen kommt.


    Viele Grüße

    Denis

    Tom hat in einem anderen Beitrag vor kurzem zu einem nicht startenden QVXM das geschrieben :

    Quelle: QVXM 1.1.23 startet auf iOS ipad mini 6 nicht


    Vielleicht kannst du das mal probieren?

    Mit einem Update auf die QVXM Beta müsste das Problem auch behoben sein.


    Kannst du das mal testen?


    Hier ist der Beitrag zum Testen der Beta: Neue QVXM-Versionen vorab testen


    Gruß

    Denis

    Hallo Titus,

    offenbar hast Du die Topo Karte noch aus TTQV4 Zeiten.

    Wenn Du diese in QV7 freischalten möchtest, benötigst Du noch die Seriennummer Deiner TTQV4 Installation.

    Diese musst Du noch zusätzlich in das Feld darunter eingeben, nur dann wird die Karte freigeschaltet.


    Hier unter Landkarten findest Du auch noch mal die Erklärung in der Hilfe:

    https://quovadis-gps.com/anlei…de:10_install:ac_activate


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo zusammen,

    wenn man die passenden Ozi-map Dateien für die Kalibrierung hat, kann man diese Kalibrierungsdateien einfach mit dem OziMapConverter in TTQV Kalibrierungsdateien (*.cal) konvertieren, die einwandfrei in QV7 funktionieren.


    Der Programmierer ist Russe, bisher haben die alten Russenkarten damit immer gut funktioniert.


    In QV7 kann man einstellen, ob das Kartendatum bei der Karte verwendet wird oder WGS84. Alternativ kann man auch eine passende (Online-) Karte öffnen und die Russenkarten als Overlay öffnen, die Karte wird dann auf die Primärkarte reprojeziert.


    Viele Grüße

    Denis

    Ohne das ich jetzt das FZ-G1 jemals in den Finger hatte: per USB lädt da gar nichts, Du brauchst da schon ein extra Netzteil. Die Toughbooks und ToughPads werden mit einem extra Ladegerät mit 16 Volt geladen.

    Gute 12V Ladegeräte dafür dafür gibt es von Lindt.


    Ich weiß nicht genau welche Rammount-Halterung Dir da vorschwebt, aber die klassische X-formige Tablet Halterung dürfte für ein FZ-G1 zu leicht sein. Das Ding ist schon ein richtiger Klotz.

    Dazu musst Du das Ladekabel ja noch irgendwie befestigen, nur einfach einstecken reicht ja nun nicht.

    Ich habe das Ladekabel mit Kabelbindern an der Dockingstation gesichert und befestigt, so kann man das ToughPad auch ohne Probleme jederzeit entnehmen und es wird in der Dockingstation über die vibrationsfesten Kontakte auf der Unterseite geladen.

    Die zusätzlichen Ports brauche ich nicht.


    Meine Lösung ist auch nicht wasserdicht, ich zieh da einen durchsichtigen Plastikbeutel bei Regen drüber - hat sich für mich so seit Jahren bewährt.


    Viele Grüße

    Denis

    QuoVadis 7 ist ein reines 32 Bit Windows Programm, es geht also nichts anderes als Windows.


    Aus genau Deinen Gründen bin ich auch weg von TwoNav und habe überlegt, wie ich von der ganzen Konvertiererei weg komme.


    Meine Lösung war ein Panasonic ToughPad FZ-M1. Das FZ-G1 war mir zu groß und schwer auf meiner leichten Enduro.

    Tom hat auf seiner Ktm meine ich eine Zeit lang ein FZ-G1 gefahren, ich weiß aber nicht welche Generation.


    Ich habe das mit einer Havis Dockingstation auf einer dicken Rammount-Halterung gepackt und bin damit zufrieden.

    Das musst Du ggf. aber selber ausprobieren, ich würde auf jeden Fall auf ein integriertes GPS setzen.


    Es gibt verschiedene Routing-Pakete / Engines, die unabhängig von der Karte genutzt werden können. Auch die Art des Routing kann eingestellt werden. Schau dazu bitte mal in die GPS-Einstellungen und das Wiki.


    Viele Grüße

    Denis


    Mach Dir aber bitte klar, dass Du auf diesen alten Geräten später nicht QVX laufen lassen kannst, die Geräte erfüllen nicht mehr die Hardwareanforderungen an die GraKa.


    Du hast ja sehr deutlich geschrieben, daß QVXM derzeit keine Alternative für Dich ist.

    Für Tom ist das zusammen mit einem Ipad Mini oder dem iPhone die Wahl. Seit dem neuesten Update sollen dort auch die gekauften qbr Karten unterstützt werden.

    Siehe: https://quovadis-gps.com/de/1/…eba308fdb1c6b252731ccfe39


    Vielleicht das in dieser Kombination ja noch einmal einen Test wert.

    Hallo Wolfgang,

    ich frage noch mal explizit nach: bei der Reparaturinstallation hast du auch das Programmverzeichnis von QV7 händisch gelöscht?


    Eine andere Möglichkeit könnte vielleicht wirklich eine defekte Datenbank sein.

    Ich würde jetzt an Deiner Stelle nach der Anleitung "Unterwegs auf Reisen Neuinstallation von QV7" vorgehen:

    https://quovadis-gps.com/anlei…stallation_von_quovadis_7


    Das stellt sicher, dass nicht irgendwelche Reste, eine beschädigte Lizenz oder Datenbank das Starten verhindert.

    Geht bitte auch unbedingt Schritt für Schritt beim Zurückspielen vor, damit man mindestens einmal mit einer "jungfräulichen" Installation startet, die nicht von irgendwelchen Daten von Dir beeinflusst wird.


    Was Du da mit unterschiedlichen Datenverzeichnisen beschreibst, kann ich im Moment nicht genau nachvollziehen. Aber versuche Dich bitte an die Anleitung zu halten, dann wird die Fehlerquelle eigene Daten ausgeschlossen.


    Hinweis 1: Die qv7.ini wird erst geschrieben, wenn QV erfolgreich gestartet ist. Wenn Du das noch nicht geschafft hast, dann gibt es auch noch keine neue ini.


    Hinweis 2: Da Du auch mit den Grafikkartentreiber "gespielt" hast: Hast Du im Windows Gerätemanager mal überprüft, ob zu Deiner GraKa ein echter Treiber installiert ist und nicht nur ein Standard VGA Treiber? Das kann auch zu Problemen führen.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Mane,

    früher hat QuoVadis auch Karten scannen angeboten. Du könntest dazu vielleicht bei Tom einmal anfragen, ob der sowas noch macht - auf der Homepage steht das nicht mehr.

    Vor einigen Jahren habe ich auch mal mehrere Karten bei merkartor.de scannen lassen. Ich bin damit auch sehr zufrieden gewesen.


    Vielleicht ist das eine Alternative für Dich.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Peter,

    Du musst diese Dateien nicht importieren.

    Kopiere die Dateien einfach nach C:/Benutzer/Öffentlich/Öffentliche Dokumente/QV7_Data/qu5


    Starte QV7 neu und die Dateien tauchen als Datenbanken mit dem gleichen Namen im QV-Xplorer auf.


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Ringo,

    ich komprimiere relativ regelmäßig meine Datenbanken und habe das noch nie gehabt und auch noch nie hier im Forum gehört.


    Kann es sein, dass Du bei Deiner Komprimierungs"orgie" (Respekt für die Menge an Datenbanken!) irgendwie den Pfad verändert hast? Zum Beispiel um einen Überblick über die komprimierten oder noch nicht komprimierten Datenbanken zu behalten? Das wäre die einzige Erklärung, die ich hätte.

    Alternativ könntest Du versuchen QV zurückzusetzen (die ini zu löschen) und schauen, ob die Meldung dann weg ist. Du könntest die ini auch sichern und / oder auch zeitweise verschieben, um das zu testen.


    Das Projekt steht nicht in einem Zusammenhang mit der defekten Datenbank, die sich nicht ohne Fehlermeldung komprimieren lässt?


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Ringo,

    ich nutze kein NAS, aber es wurde von anderen Usern schon gemacht - vor allem, damit immer der aktuelle Datenbestand vorhanden ist oder um Platz auf einem bestimmten Gerät zu sparen.

    Man kann das machen, der meines Erachtens einfachste Weg wäre über Verzeichnis verbinden einen entsprechenden Ordner anzulegen und dann die Datenbanken dorthin zu verschieben.

    Aber ACHTUNG: Wenn Du gleichzeitig mit mehr als einer QV Instanz auf die Datenbanken auf dem NAS zugreifst, kannst Du Dir die Datenbank zerstören und es droht Datenverlust. Wenn Du das machen möchtest (Gleichzeitiger Zugriff mit mehr als einer Instanz), brauchst Du die Multiuser im Netzwerk Variante.


    Wir haben hier schon mal in eine ähnliche Richtung diskutiert, vielleicht hilft Dir das:

    NAS + Lizenzfragen


    Viele Grüße

    Denis

    Hallo Tom,

    ich könnte mir für 3 bis 5 EUR pro Jahr so was vorstellen, dann muss es aber auch einen Mehrwert gegenüber z.B. Horsts POI Overlay haben, z.B. einen Annährungsalarm, extra Warnung bei erhöhter Geschwindigkeit, richtungsabhängige Warnung oder Ähnliches (muss nicht alle Funktionen haben, aber irgendeinen Zugewinn).


    Man darf solche Apps rein rechtlich schon installiert haben, nur nicht aktiv während der Fahrt nutzen 8o Sich eine Karte vorher mit Blitzern zurechtzumachen und diese Karte dann zu nutzen wäre tatsächlich legal - aber ganz ehrlich - who cares?


    Ich fände es einen Mehrwert, allerdings ist ein günstiger Preis von ganz entscheidender Bedeutung um es zu nutzen, da es eben einen Haufen Apps gibt, die auch als Overlay umsonst sind, z.B. TomTom Blitzer oder POIbase Blitzerwarner.

    Darüber hinaus warnt Google Maps z.B. in Italien auch vor Radarfallen. Es muss also niedrigschwellig sein, um dies in QVXM zu nutzen, zumal ich persönlich das halt auch nur im Urlaub und am Wochenende nutzen würde, wenn es um eine Freizeit/Offroad-Strecke mit Erlebniswert geht und nicht für ein einfaches Navigieren von A nach B. Da kommt Google Maps oder das Garmin zum Tragen.


    Gruß

    Denis