Anschluß von Garmin GPS an Macbook (M1)

  • Hallo,

    leider bekomme ich keine Verbindung von meinem Garmin GPS62 zum Macbook, weder im Navi- noch im Massenspeichermodus, unter Windows geht beides problemlos.

    Außerdem schmiert QVX im Macbook ab, sobald ich F4 (GPS online) auswähle.

    Gruß,

    Reiner

  • Ich hab mal verschiedene Garmin GPSMAP durchgetestet. Grundsätzlich kann man sagen, dass am PC sowohl mit QV7 als auch QVX die folgenden Geräte sowohl im Massenspeichermodus als auch im Navi-Modus funktionieren: GPSMAP 60, 62 und 64. Wobei im Massenspeichermodus es z.T. sehr lange dauert, bis die Daten angezeigt werden, z.T. wird auch nur der interne Speicher angezeigt.

    Beim Mac funktioniert nur das GPSMAP 64 Navi im Massenspeichermodus, im Navimodus stürzt QVX ab. Beim GPSMAP 62 friert QVX beim Start von GPS-Online ein, im Massenspeichermodus wird das GPS vom Mac (Finder) nicht erkannt und stürzt ab. Beim GPSMAP 60 geht gar nichts. Also kann man diese 3 GPS-Navis am Mac mit dem M1 Chip vergessen, es wäre interessant, wie andere Navis mit QVX am Mac funktionieren, da QVX mit den getesteten Geräten und der derzeitigen Software (Big Sur 11.2, QVX 1.0.9.5) nicht funktioniert.

    Grüße,

    Reiner

  • Beim Mac funktioniert nur das GPSMAP 64 Navi im Massenspeichermodus

    Der Massenspeichermodus ist bei allen gleich, da darf es keinen Unterschied geben und das muß funktionieren.


    Ich weiß nicht, was Du mit Navi-Modus meinst. Das alte Garmin USB-Protokoll geht grundsätzlich nicht mit dem Mac.

    Was gehen sollte, ist eine GPS-Maus mit NMEA, aber da braucht man beim Mac wohl einen Treiber.


    Was den M1 betrifft, bisher gab es nur Probleme mit dem Kartenfenster, was wohl darauf beruht, daß Apple Apps, die OpenGL nutzen, raus ekeln will. Von anderen Problemen habe ich nichts gesichertes gehört bis jetzt.

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • Hallo Tom,

    mit Navi-Modus meine ich den Anschluss an PC oder Mac, wenn ich nicht den Massenspeichermodus verwende, also auf dem Display vom GPS die Karte sehe und auf dem Notebook/PC online die Kartenposition verfolgen kann. Diese Funktion ist aber eh nicht so wichtig (für mich), da ich nie mit dem Notebook navigiere.

    Beim Massenspeichermodus dauert es halt sehr lange, bis die Daten/Tabellen angezeigt werden, das läßt sich aber mit dem Finder umgehen, also auch kein Beinbruch.

    Schlimmer sind die von Dir erwähnten Kartenprobleme. Ich habe einige freie Kartenpakete runtergeladen und z.B. bei der Deutschlandkarte (Germany-North-M) werden u.a. keine Orte und bei der Afrika (Africa-M) Karte statt der Buchstaben nur Rechtecke angezeigt. Damit ist keine sinnvolle Planung oder Darstellung der tracks und WPs möglich. Ich hoffe sehr, dass sich da noch eine Lösung findet.

    Schöne Grüße, Reiner