QVX _Data Ordner verschieben

  • Grundsätzlich unverständlich und nicht benutzerfreundlich, dass bei der Installation Ort für QVX_Data Ordner NICHT gewählt werden kann.
    Beschreibung im WIKI QVX ist nicht schlecht, wenn man(n) PC freak ist. Als Otto Normalverbraucher stehe ich am Berg.
    Bin aber der Ansicht, dass ich es mit einigen Aufwand begriffen und richtig umgesetz habe (siehe Anhang)Data Ordner verschieben.pdf - funktioniert aber nicht!!
    Wer kann mir detaliert beschreiben, wie ich die QVX DB vom Laufwerk C: ins D: bringe? Besten Dank.

  • muck4x4

    Changed the title of the thread from “QVX Data Ordner verschieben” to “QVX _Data Ordner verschieben”.
  • Hallo,

    wenn ich das richtig interpretiere, bist du da auf der Dropbox?

    Das wird auch so nicht funktionieren und ist auch so nicht vorgesehen von Tom. Du musst einen Ort wählen der nicht über eine Cloud zugreifbar ist. Die Dropbox ist eh in QVX eingebunden!


    Gruß

    LUDGER

    BELAeasy MACAU

    Fujitsu- LIFEBOOK A357: Intel- Core i5-7200U, 2.5 GHz, W10/64-Pro (32 GB RAM,) Intel HD 620 Grafik, 500 GB SSD inside
    Lenovo-MIIX Tablet: Intel Atom x5-z8350, 1,44 GHz, W10/64-Pro (4 GB RAM,) Intel HD 400 Grafik, 64 GB eMMC inside

    EasyROUTES v4, QVM-A v3.5.2 beta (CYRUS CS 24 Work), QV7 PU v7.4.0.4, QVX PU v1.0.5.5

  • Hallo,

    Generell sollte der offline Ordner von Dropbox funktionieren, mache ich mit OneDrive seit einigen Jahren.

    Allerdings verlinke ich den OneDrive-Ordner nur in QVX.

    Mein QV_Data hingegen liegt auf D:.

    Hat du denn Pfad wegen den Leerzeichen mal in Anführungszeichen gesetzt?


    Gruß

    Horst

  • Grundsätzlich unverständlich und nicht benutzerfreundlich, dass bei der Installation Ort für QVX_Data Ordner NICHT gewählt werden kann.

    Übrigens hast Du dir die Antwort warum der Ordner nicht einfach verschoben werden kann bereits selbst beantwortet:

    Als Otto Normalverbraucher stehe ich am Berg.

    Genau diese "Otto Normalverbraucher" produzierten einfach zu viele Fehler und Tom war dann am Rätseln woran es lag obwohl es am Nutzer selbst lag.

    Wenn man mit der Anleitung im Wiki überfordert ist, ist es daher eigentlich ein Zeichen die Daten besser dort zu lassen wo Tom sie vorgesehen hat .....


    Gruß

    Horst

  • Wenn man mit der Anleitung im Wiki überfordert ist, ist es daher eigentlich ein Zeichen die Daten besser dort zu lassen wo Tom sie vorgesehen hat .....

    Naja, das galt früher mal zu QV5/6/7 Zeiten.

    Grundsätzlich unverständlich und nicht benutzerfreundlich, dass bei der Installation Ort für QVX_Data Ordner NICHT gewählt werden kann.

    Vollkommen richtig jetzt für QVX, bin einfach noch nicht dazu gekommen, aber es steht auf der Liste

    "Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du bekommen, was Du immer bekommen hast!" Abraham Lincoln

  • funktioniert aber nicht!!

    Wenn Du es richtig machst funktioniert es auch!

    Du hast aber zwei Fehler eingebaut:

    1) Der Ordner muss "QV_Data" heißen

    2) der Pfad muss mit einem Backslash enden


    Gruß

    Horst

  • Hallo, ich möchte dazu was beitragen:

    Ich habe heute diese Übung gemacht, da ich die etlichen GB des QVX-Data Ordners von meinem MacBook Air auf einer externe Platte haben wollte.
    Die Beschreibung hier ( https://wikiqvx1.qvgps.de/doku.php?id=de:20_start:65_files ) ist meiner Meinung nach noch in folgenden Punkten zu ergänzen bzw. zu berichtigen:
    Nachdem der (komplett vollständige, bei der Erstinstallation von QVX im Stammverzeichnis erzeugte) Ordner QVX_Data auf den gewünschten neuen Platz verschoben/kopiert wurde, muss im Stammverzeichnis zwingend der Ordner mit selbem Namens existieren, in den man die qvx_data_user.ini hineinschreiben kann. Und um Stolpersteine zu vermeiden, der Pfad für macOS lautet "/Volumes/name-des-volumes/QVX_Data" - und das natürlich ohne Gänsefüsschen und vor allem mit UNTERstrich und nicht mit BINDEstrich bei QVX_Data. Wobei name-des-volumes der Name der externen Festplatte ist, und dieser Pfad davon ausgeht, dass sich der Ordner QVX_Data auf der obersten Ebene dieses Speichermediums befindet.


    Vielleicht hilft diese Beschreibung ja jemandem. :)


    Gruß, Reinhard

    "You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car." (Tom Waits)

  • Hallo Reinhard,

    vor allem mit UNTERstrich und nicht mit BINDEstrich bei QVX_Data

    das habe ich geändert, Danke.


    Wobei name-des-volumes der Name der externen Festplatte ist

    Keine Ahnung wie das beim Mac ist, aber generell halte ich es für kein gute Idee den gesamten QV_Data-Ordner auf eine externe Festplatte zu legen!


    Um große Datenmengen auszugliedern ist eigentlich die Funktion "Verbindungen" viel besser geeignet.

    Wenn man dann z.B. nur die besonderst großen Ordner auslagert, bleibt QVX nutzbar wenn die externe Platte mal nicht dran hängt ...


    Gruß

    Horst

  • Keine Ahnung wie das beim Mac ist, aber generell halte ich es für kein gute Idee den gesamten QV_Data-Ordner auf eine externe Festplatte zu legen

    Servus Horst, da sind wir halt nicht einer Meinung - und Gottseidank gibt es viele Meinungen!
    Selbst wenn ich die Funktion "Verbindungen" nütze, muss ich die externe Platte dazuhängen, um eben große Daten (vornehmlich Karten) nutzen zu können. Und neuerdings sollen externe Platten in räumlicher Ausdehnung winzig klein sein. USB Sticks, M.2 SSDs in externem Gehäuse, usw. Daher bin ich recht glücklich, für den Zweitrechner (MacBook Air) diese Möglichkeit zu haben. Am Hauptrechner (iMac) mit Speicherplatz ohne Ende stellt sich diese Frage nicht. Daher: Es gibt schon Szenarien, wo der gesamte QVX_Data Ordner auf einer externen Speicherquelle besser aufgehoben ist als auf dem "device itself". :)

    Gruß, Reinhard

    "You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car." (Tom Waits)

  • muss ich die externe Platte dazuhängen, um eben große Daten (vornehmlich Karten) nutzen zu können

    Das ist schon richtig und wir sind uns da auch einig, ich selbst habe den ganzen Ordner ebenfalls verschoben und auf D liegen.

    Aber mir wäre zu gefährlich ausversehen QVX ohne angesteckter externer Festplatte mit dem QVX-Ordner zu starten und dann eventuell Probleme mit der Registrierung zu bekommen so das QVX dann gar nicht mehr startet oder nur noch als Basic.

    Das würde ich Unterwegs nicht riskieren und aus diesem Grunde (und nur aus diesem) würde ich die Lizenzdatei nicht auf ein externes Medium legen.


    Gruß

    Horst